A Way Out Key kaufen im Preisvergleich

A Way Out ist ein kooperatives Action-Adventure, das vom schwedischen Indie-Studio Hazelight entwickelt und von Electronic Arts vertrieben werden wird, und das voraussichtlich in der erste Jahreshälfte 2018 auf den Markt kommen soll. Als Plattformen sind Playstation 4, Xbox One und Windows-PC vorgesehen.

Im Unterschied zu fast allen anderen existierenden Koop-Games wurde A Way Out von Grund auf für das kooperative Spielen zu zweit entworfen. Ein klassischer Einzelspielermodus ist nicht vorgesehen. Die Entwickler beschreiben das Spiel als storylastige Spielerfahrung aus der Third-Person-Perspektive, die Action- sowie Stealth-Elemente kombinieren soll. Das Ziel des Spiels wird dabei sein, gemeinsam aus einem Gefängnis auszubrechen. Das wird online möglich sein, besonderen Wert wollen die Entwickler allerdings auf den Splitscreen-Modus, dem sogenannten Couch-Koop legen.

Ein Gefängnisausbruch, der nur zu zweit gelingen kann

Konkret übernehmen die die Spieler in A Way Out die Kontrolle über Leo und Vincent – zwei Männer, die sich zu Spielbeginn nicht kennen, die notgedrungen aber zusammenarbeiten müssen, damit der geplante Gefängnisausbruch und die anschließende Flucht vor der Polizei gelingen können. Electronic Arts verspricht viele denkwürdige Momente entlang der Reise, darunter nicht nur Nahkämpfe und Schusswechsel, sondern auch Schleichpassagen, Gespräche mit einer Vielzahl von NPCs und sogar Auto-Verfolgungsjagden. Die Story und die Charakterentwicklung der beiden Helden soll dabei allerdings nicht zu kurz kommen: Im Spielverlauf werden Vincent und Leo – und mit ihnen die Spieler – immer mehr über den anderen erfahren. Beide Figuren sollen dabei grundverschiedene Persönlichkeiten haben und in einzelnen Spielsituationen anders reagieren.

Gegenseitiges Vertrauen ist alles

Mit Blick auf die Spielmechanik soll bei A Way Out das Vertrauen in den Mitspieler im Vordergrund stehen. Immer wieder gibt es Szenen, bei denen einer der beiden Spieler die Verantwortung über Gewinnen und Scheitern übernimmt: So gibt es Passage, in denen eine der Figuren sich in einem Wäschewagen versteckt, der vom anderen Spieler möglichst unauffällig an den Wachen vorbeigeführt werden muss. Der Versteckte hat währenddessen keinen Einfluss auf das Spielgeschehen und ob er entdeckt wird oder nicht, hängt ganz vom Können des Mitspielers ab. In vielen anderen Situationen sollen wichtige Gegenstände nur für einen der beiden Spieler vorhanden sein, etwa eine Taschenlampe und eine Pistole. Außerdem wird es notwendig sein, dass beide Spieler sich über den besten Lösungsweg verständigen, wenn mehrere solche Wege zur Verfügung stehen.

Die Entwickler wollen damit die Kommunikation zwischen den beiden Spielern fördern und effektives Teamplay zur eigentlichen Herausforderung des Spiels machen. Einen zusätzlichen Reiz soll die Option mit sich bringen, nach Beendigung der Kampagne die Rollen tauschen zu dürfen und das Geschehen noch einmal aus der Sicht der anderen Spielfigur zu erleben.

Ein großer Name und ein aufstrebendes Indie-Studio

Entwickelt wird das Spiel bereits seit 2014 und unter der Leitung von Josef Fares, der eigentlich Film-Regisseur ist, mit Brothers: A Tale of Two Sons aus dem Jahr 2013 allerdings erstmals auch als Game Director Lob und Anerkennung einfahren konnte. Electronic Arts zeigten sich ebenfalls von dem Spiel beeindruckt, sodass sie sich bereit erklärten, ein neues Projekt und das eigens dafür ins Leben gerufene Indie-Studio Hazelight zu finanzieren. Auf der Videospielmesse E3 in Los Angeles wurde A Way Out dann erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und konnte sofort die Begeisterung der anwesenden Journalisten wecken.

Das Spiel wird unter Verwendung der aktuellen Unreal-Engine entwickelt und setzt auf einen dezenten Comic-Look mit für ein Videospiel ungewöhnlich gering gesättigten Farben, der ein 70er-Flair erzeugen und das Spiel auch optisch von der Konkurrenz abheben soll. Besonders stolz ist Director Josef Fares auf die mehr als 400 Animationen der Spielfiguren, die er gemeinsam mit seinem älteren Bruder, dem Schauspieler Fares Fares aufgenommen hat, der zugleich die Vorlage für das Charaktermodell von Leo war.