Mass Effect Andromeda Key kaufen im Preisvergleich

Mit Mass Effect: Andromeda kam im März 2017 ein weiterer, actiongeladener Third-Person-Shooter auf den Markt. Der Mass Effect-Kult hält schon lange an — so gibt es bereits eine Vorgänger-Trilogie, die eine große Masse an Fans gewinnen konnte. Mit Mass Effect: Andromeda startet nun eine neue Reihe, die sich deutlich kleiner zeigt als die bisherigen Teile. Erneut bildet BioWare das Entwicklerstudio, während Electronic Arts als Publisher auf den Plan tritt. Das Spiel ist für die Xbox One, Playstation 4 und Microsoft Windows sowohl als Single-Player, als auch im Mehrspielermodus spielbar.

Inhalt

Ursprünglich startete die Andromeda Initiative im Jahr 2185, als vier Archen sich auf die Suche nach neuen Welten machen, um diese zu kolonisieren und zu erobern. Dies ist leider auch notwendig — denn die Erde wurde zerstört und es wird dringend neuer Lebensraum benötigt, um die Menschheit ansiedeln zu können. So startet eine ferne Reise durch die Galaxien, stets auf der Suche nach einer neuen Heimat. Und das verrückteste: In Mass Effect: Andromeda sind WIR die Aliens!

Zu Beginn des Spiels sehen wir Scott und Sara — Zwillinge, die die Kinder von Alex Ryder sind. Der ehemalige N7-Soldat findet einen neuen Planeten und versucht diesen zu erkunden, findet dabei jedoch seinen Tod. Nun übernimmt einer der Zwillinge die Aufgaben des Vaters, ein anderer liegt auf einer Krankenstation im Koma. Nachdem der Zwilling von der Notlage des Nexus-Teams erfährt, beginnt das eigentliche Spielgeschehen.

In Mass Effect: Andromeda hat man als Spieler die Wahl, entweder den Zwilling Sara oder Scott Ryder zu spielen. Die Steuerung erfolgt über eine Third-Person-Ansicht. Während man in den bisherigen Spielen nur die Charaktere wählen konnte, nicht aber die Fähigkeiten, wurde dies im neuen Teil angepasst. So lässt sich neben dem Charakter nun auch die spezielle Fähigkeiten selbst auszuwählen und das Gameplay so individueller zu gestalten.
Wie auch in den vorherigen Serien lassen sich Raumschiffe steuern — hier die Tempest, deren Crew den Anweisungen des Spielers folgt.

Wie auch bei den Vorgängern, gibt es auch bei Mass Effect: Andromeda wieder eine offene Spielwelt. Auch das Nomad, ein Fahrzeug, wurde im neuen Teil wieder eingeführt, während es in den älteren Versionen kein Bestandteil des Spiels mehr war. Es gibt zahlreiche Planeten, die man erkunden kann, die alle ihre Eigenheiten haben, mit denen der Spieler umgehen muss. Auch gibt es wie bei den Vorgängern wieder einen Dialogbaum, die Möglichkeit, eine Beziehung mit den Begleitern einzugehen, sowie einen Koop-Modus.