Need for Speed Payback Key kaufen im Preisvergleich

Seit 1994 bereits existiert die Rennspielserie Need for Speed. Nach Angaben von Electronic Arts wurden seitdem mehr als 150 Millionen Spiele der Serie verkauft. Immer wieder jedoch hat die Serie damit zu kämpfen, wirklich gute Neuableger auf den Markt zu bringen. Auch der am 10.11.2017 erscheinende neueste Titel Need for Speed Payback steht noch nicht unter einem hellen Stern. Die Entwickler von Ghost Games müssen sich noch etwas ins Zeug legen, um an alte Erfolge wieder einmal anknüpfen zu können. Das Spiel wird für PC, PS4 sowie Xbox One erhältlich sein.

Die E3 als Werbung tatkräftig genutzt

Und wie. Glaubt man den Aussagen der Entwickler und sieht sich den E3 – Trailer an, wird Payback eine Mischung aus Fast & Furious und Burnout sein. Spektakuläre Verfolgungsfahrten und eine Open World sollen wieder zu alten Erfolgen verhelfen. Besagter Trailer verspricht einiges. Eine astreine Optik ist ebenso zu sehen wie die bereits altbekannte Vermischung von Film und Videospiel. Immer wieder wechselt der Trailer zwischen wirklichem Fahren und kurz eingeblendeten Sequenzen, etwa wenn das vor uns fahrende Auto zur Seite gerammt wird und spektakulär zu Schrott wird oder sich unsere Beifahrerin bei voller Fahrt auf den Truck begibt und den Sportwagen stibitzt. Dabei wirkt die Demo doch arg geskriptet und sieht einfach zu perfekt aus. Wird in der Endfassung wirklich auch so häufig in den Filmmodus umgeschaltet werden? Werden diese in einem logischen Zusammenhang stehen mit unserer Fahrweise, die wir gerade noch praktiziert haben? Eine hollywoodreife Inszenierung, keine Frage. Aber schließlich will man sich auf einer E3 auch von seiner besten Seite präsentieren.

Kaum Zeit zum Durchschnaufen

Bekannt ist bisher, dass es drei Protagonisten wohl geben wird, ähnlich bei GTA V. Tyler ist als Profirennfahrer sehr für Hochgeschwindigkeitsrennen geeignet, Matt kann gut driften und Jesse ist für den Transport zuständig, wie auch in der E3 – Demo zu sehen ist. Ghost Games verspricht eine viel aggressivere Polizei mit einem integrierten Wanted – Messer. Steigt dieser an, nutzt die Polizei brachialere Methoden, um uns zu stoppen, sei es den Weg abzuschneiden oder durch Straßensperren und Helikopter. In der Spielwelt scheint es darüber hinaus viel zu tun zu geben. Natürlich gibt es Drift – und Speedzonen, Sprungschanzen, wir können Werbeschilder demolieren oder die Möglichkeit, mitten auf der Straße das Auto zu tunen. Weiter lässt sich der eigene Wagen mit mehr optischen Möglichkeiten und Bauteilen einzigartiger gestalten.