STAR WARS Squadrons Key kaufen im Preisvergleich

Es ist Zeit, das Steuer in die Hand zu nehmen. In „STAR WARS: Squadrons“ wirst du zum Sternenjägerpiloten und entscheidest in packenden Weltraumschlachten über das Schicksal des Universums. Ob Imperium oder Neue Republik: Du entscheidest, welcher Seite du dich anschließt. Schnall dich an und los geht es ins neuste Weltraumabenteuer des STAR WARS Universums.

Im Gegensatz zu anderen STAR WARS Spielen setzt „Squadrons“, der neuste Streich aus dem Hause Electronic Arts, auf actiongeladene Schlachten aus dem Cockpit der Sternenjäger-Flotten. Spieler haben die Möglichkeit, sich unter anderem für bekannte Schiffe aus dem STAR WARS Universum, wie dem A-Flügler oder dem TIE-Bomber, zu entscheiden. STAR WARS: Squadrons ist dabei keineswegs ein „Nebenbei-Spiel“, um Piloten-Fans anzulocken. Jeder STAR WARS Fan, der sich für die epischen und teils hektischen Weltraumschlachten begeistern kann, kommt hier sowohl im Einzelspieler- als auch im Mehrspieler-Modus auf seine Kosten.

Handlung

Die Geschichte im Einzelspieler-Modus spielt sich nach den Ereignissen von „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ ab. Aus der Sicht von zwei Piloten lernt der Spieler die rivalisierenden Seiten von Imperium und Neuer Republik kennen, die sich gegenseitig bekämpfen. Auf Seiten der Republik schlüpft der Spieler in die Rolle des Piloten Vanguard Fünf der Vanguard-Staffel und kämpft für die Freiheit. Auf Seiten des Imperiums übernimmt der Spieler die Rolle von Titan Drei, Pilot der Titan-Staffel und versucht die Ordnung in der Galaxie herzustellen. Der Spieler kann dabei selbst über Geschlecht, Rasse und Aussehen seines Charakters bestimmen.

Bei STAR WARS: Squadrons kommen auch Design Fans voll auf ihre Kosten. Alle Piloten haben die Möglichkeit ihre Sternenjäger nach ihrem eigenen Geschmack zu gestalten und so zu modifizieren, dass er sich dem gewünschten Spielstil anpasst.

Gameplay: Einzelspieler Kampagne

Electronic Arts versucht mit STAR WARS Squadrons sowohl Einzelspieler- als auch Mehrspieler-Fans glücklich zu machen. In der Kampagne erwartet den Spieler auf beiden Seiten des Krieges eine mitreißende Story.

Auf Seiten der Rebellen kämpfen sich Spieler durch die Verteidigung des Imperiums, befreien alderaanische Flüchtlinge und verursachen bei der Rückkehr mächtig viele Schaden im Imperium.

Auf der anderen Seite des Sternenkrieges haben Spieler als Pilot die Aufgabe, Flüchtige bis zu einer Schmugglerbasis zu verfolgen. Dabei wechselt der eigene Kommandant plötzlich die Seite und es heißt: Verfolgt den Verräter. Kurz vor dem Ziel wird dann die Seite gewechselt und Spieler schlüpfen wieder in die Rolle der Republik. Dieses Gegeneinander ist etwas, das Squadrons ebenfalls von allen Vorgängern unterscheidet. Spieler kämpfen während der Kampagne immer auch gegen sich selbst.

Gameplay: Mehrspieler Modus

Im Mehrspieler Modus gibt es zwei verschiedene Spielarten. Beim Dogfight handelt es sich um ein klassisches Team Deathmatch in Fünferteams. Wer zuerst 30 Abschüsse schafft, gewinnt.

Im Fleetbattle, das ebenfalls in Fünferteams gespielt wird, geht es darum gemeinsam das gegnerische Mutterschiff zu zerstören.

In beiden Spielarten ist viel Teamwork gefragt, Einzelkämpfer haben schlechte Karten. Auch die Auswahl des richtigen Schiffs ist spielentscheidend. Das Team, welches die richtigen Schiffe optimal aufeinander abstimmt und richtig einsetzt, kehrt als Sieger zum Mutterschiff zurück. Wer also denkt, mit einem Team rein aus kultigen X-Wing Schiffen zu bestehen, täuscht sich.