Titanfall Key kaufen im Preisvergleich

Im März 2014 erschienen, ist Titanfall ein Mehrspieler-Ego-Shooter, der von Respawn Entertainment entwickelt und von Electronic Arts vertrieben wurde. Das Shooter, der sich vor allem durch seine atemberaubende Geschwindigkeit auszeichnet, ist für Xbox 360, Xbox One und Windows-PC erhältlich und wurde mittlerweile um drei Download-Zusätze und durch zahlreiche Updates erweitert und verbessert. Zu den Besonderheiten des Spiels zählen seine einzigartige Verknüpfung von Solokampagne und Mehrspielermodus sowie der spielmechanische Kontrast zwischen den massigen „Titanen“, die dem Titel seinen Namen geben, und den ungewohnt agilen Piloten. Als Titanfall auf der Spielemesse E3 2013 zum ersten Mal spielbar war, gewann der Titel direkt mehr als 60 verschiedene Awards, darunter die Auszeichnung als bestes Spiel der Messe. Von der Verkaufsversion waren die Tester im Anschluss ebenfalls sehr angetan.

David gegen Goliath

Die Fachpresse attestierte Titanfall ein Spielgefühl, das einerseits an Call of Duty erinnert, andererseits an Mehrspieler-Größen der Vergangenheit, wie etwa Unreal Tournament und Quake. So verlagern sich die futuristischen Gefecht nicht selten in luftige Höhen, in welche die Spieler mittels Aktivierung eines Jetpacks jederzeit entsteigen können. Unterstützung kommt außerdem von computergesteuerten Bots, die zugleich garantieren, dass auf den Schlachtfeldern stets genug Kanonenfutter unterwegs ist: Das wiederum sorgt nicht nur für atemlose Action, sondern ist auch Voraussetzung für den Bau der zuvor genannten Titanen. Das sind stählerne Giganten, die im Laufe einer Spielrunde zunächst produziert werden müssen und den Spieler dann entweder vollautomatisch unterstützen, indem sie seinen Befehlen folgen, oder direkt vom Spieler kontrolliert werden können. Die Bewegungsfreiheit ist am Steuer eines Titanen zwar spürbar eingeschränkt, die dadurch gewonnene Feuerkraft und der gebotene Schutz macht dieses Defizit aber locker wett.

Die Titanenklassen

Für mehr Abwechslung und Spieltiefe stehen unterschiedliche Klassen von Titanen zur Verfügung: So ist der sogenannte Atlas ein typischer Allrounder, der fast jede Spielsituation meistern kann, aber wenig Eignung zeigt, wenn es um die Verwirklichung besonderer Spielstrategien gilt, die den Gegner überraschen könnten. Der Ogre hingegen zeichnet sich durch seine außergewöhnlich starke Panzeraus aus, was allerdings zu Laster der Agilität geht: von allen Titanen im Spiel ist er der langsamste, was die Umstellung gegenüber der blitzschnellen Fortbewegung der Piloten außerhalb ihrer Titanen noch heftiger erscheinen lässt. Der Stryder wiederum ist das Gegenstück zum Ogre und sticht durch seine relative Schnelligkeit hervor. Die Panzerung ist allerdings so schwach, dass dieser Titan den unmittelbaren Nahkampf meiden sollte.

Kriegsgewusel

Bei Titanfall können bis zu 50 Charaktere gleichzeitig auf einer Map unterwegs sein, die im Onlinemodus von bis zu 12 Spielern kontrolliert werden. Im Hauptspiel stehen dabei 15 Karten und 5 unterschiedliche Spielmodi zur Verfügung. Außerdem verfügt das Spiel über einen speziellen Kampagnen-Multiplayer, der zugleich als Tutorial fungiert: Video- und Dialogsequenzen, gepaart mit einer Hintergrundgeschichte um die beiden verfeindeten Fraktionen Militia und IMC, versprechen einen innovativen Ansatz, der als Ersatz für einen klassischen Multiplayer dient.