Aven Colony Key kaufen im Preisvergleich

Als Erstlingswerk des US-amerikanischen Mothership Entertainment Studios wurde das Aven Colony Game im Frühjahr 2017 veröffentlicht. Die Spieler begeben sich seitdem in eine fremde Welt, um dort den Städtebau in die Wege zu leiten. Dabei müssen sie die einheimische Bevölkerung gleichzeitig vor drohenden Gefahren, wie Sandwürmern schützen.

Die imaginäre Stadt auf dem Planeten Aven Prime

Die Teilnehmer bewegen sich im Aven Colony Game in einer lebensfeindlichen Umgebung, während sie auf dem Planeten Aven Prime eine neue Stadt erbauen. Das Ziel des Spiels liegt im Aufbau und Management einer imaginären Stadt auf einem weit entfernten Planeten. Die Spiele-Entwickler erstellten mit der Unreal Engine 4 ein abenteuerlichen Spiel. Während sich die Teilnehmer dem klassischen Städteaufbau widmen, müssen sie einige Widrigkeiten überwinden und werden mit zahlreichen Hindernissen konfrontiert. Die Gebäude liegen in exotischen Gegenden auf dem sauerstoffarmen Planeten. Hermetisch abgeriegelte Glasbauwerke bilden im Aven Colony Game eine eigene Kolonie. Dabei können die Spieler ihre Kompetenz während der extraterristrischen Mission wiederholt unter Beweis stellen.

Traumstadt mit Verantwortung gestalten

Sie gestalten ihre Traumstadt mit Verantwortung und müssen sich städtebaulichen Herausforderungen widmen. Zudem stellen sich Fragen nach der Qualität der Atemluft und ob genügend Tunnels gebaut wurden. Dass die Kolonisten bequem reisen können und genügend Essen auf dem Planeten vorhanden ist, zählt ebenfalls zu den Dingen, die die Spieler zu verantworten haben. Die Teilnehmer des Aven Colony Game müssen die Kolonisten vor kriminellen Angriffen schützen. Dabei dauert ein ganzer Tag auf dem Aven Prime Planeten so lange, das er in verschiedene Jahreszeiten unterteilt wird. Bei Dunkelheit ist gleichzeitig Winter. Für die Spieler bedeutet dies eine eingeschränkte Nahrungsproduktion. Außerdem müssen sie Strom mithilfe von Solaranlagen erzeugen. Harte Winter können auch stürmisch sein und Gebäude zerstören.

Blitztürme bauen und gegen Sandwürmer kämpfen

Im Spielverlauf des Aven Colony Game wird von den Spielern erwartet, das sie spezielle Blitztürme bauen. Diese Bauwerke sollen Blitze abfangen und Batterien aufladen. Zwischendurch tauchen auch Sandwürmer an der Basis auf. Ein gefährlicher Pilz, der im Aven Colony Game als »The Creep« bezeichnet wird, stellt ebenfalls eine Gefahr für die Stadt dar. Wenn die Spieler nichts gegen ihn unternehmen, befällt der Pilz Gebäude und breitet sich dort aus. Während des Spiels tauchen urplötzlich eine Menge Probleme auf, die von den Teilnehmern gelöst werden müssen. Die Kolonisten suchen sich ihre Wohnorte selbst aus. Innerhalb der Stadt findet eine langsame Migration statt. Während sich die Spieler damit beschäftigen, die Gebäude auszustatten und den Städtebau voranzubringen, reagieren die Bürger automatisch auf jede Veränderung. Ihre Unzufriedenheit teilen die Kolonisten des Spielern im Aven Colony Game durch Protest-Hologramme mit.

Rechtzeitig auf Warnungen reagieren

Reagieren die Spieler nicht rechtzeitig auf die Warnungen, werden sie von den Kolonisten aus dem Amt geworfen. Wenn die Bürger mit den Entscheidungen der Spielteilnehmer zufrieden sind, werden diese wiedergewählt und können Sozialpolitiker auswählen. Jede Entscheidung der Teilnehmer hat unmittelbare Auswirkungen auf die Entwicklung der Kolonie. Andererseits spielt auch das Wohlbefinden der Bevölkerung eine wichtige Rolle und die Spieler dürfen sich ihre Entscheidungen nicht zu leicht machen. Im Aven Colony Game bekommen die Teilnehmer interessante Einblicke in die Herausforderungen des städtischen Ressourcenmanagements.

Das Ziel des Spiels: die erfolgreiche Entwicklung der Stadt

Das Ziel des Aven Colony Game besteht darin, die kleine Kolonie zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Stadt weiterzuentwickeln. Umso größer die Stadt wird, desto schwieriger ist es, alle Kolonisten zufrieden zu stellen. Die Spieler müssen einiges tun um ihre Macht zu sichern. Wenn sie erfolgreich sein wollen, benötigen die Teilnehmer die richtige Strategie, die sie allerdings selbst entwickeln müssen.