Ben and Ed Blood Party Key kaufen im Preisvergleich

Ben and Ed – Blood Party ist ein actiongeladenes Indie-Game, das mit einem sehr geringen Budget entstanden ist, seinen Charme aber erst durch die absolut trashige Atmosphäre gewinnt. Sluggerfly ist sowohl der Entwickler des Spiels, als auch der Publisher. Das Spiel ist ausschließlich in Englisch spielbar und bietet derzeit keine deutsche Synchronisation an. Es läuft auf Windows 7, Windows 8 und Windows 10 und lässt sich sowohl als Actiongame, als auch als Jump & Rund klassifizieren. Insgesamt ist es für bis zu vier Leute gleichzeitig spielbar, sowohl im lokalen Koop-Modus, als auch online. Selbstverständlich wird auch eine Einzelspielerversion unterstützt. Eine Controllerunterstützung ist teilweise gewährleistet. Derzeit ist das Spiel nur in der Early-Access-Version erhältlich.

Das Game — Inhalte und Storyline

Bisher gibt es kein Game, das mit Ben and Ed – Blood Party zu vergleichen wäre. Es gilt zu Beginn den „perfekten“ Zombie zusammenzustellen — welcher auf der Map dann den Feind darstellen wird. Sobald man das eigentliche Spiel startet, geht es um einen Wettlauf mit der Zeit. Es gibt zahlreiche Maps, auf denen der Spieler gegen die eigenen Freunde antritt. Wer als erstes alle Zombies getötet hat, ist der glorreiche Sieger. Dies ist jedoch ein langer Weg, der viele Tode mit sich bringt. Gleichzeitig bietet das Game ausreichend Stoff für belustigende Abende.

Bereits etliche Level sind voreinstellt und bieten gruselige und spannende Maps, die nur so vor Zombiehorden strotzen. Dabei hat jede Map und jedes Level unterschiedliche Ziele, die es vom Spieler zu erfüllen gilt. Teilweise muss man mit den eigenen Freunden zusammenarbeiten, teilweise gegen sie, teilweise ist es eine Art Wettrennen gegeneinander — es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Dabei sind die individuellen Vorgaben für jedes Team einstellbar, z. B. wie lange eine Runde dauern darf oder wie viele Tode erlaubt sind, ehe es für die häufigsten Tode heißt: Bye bye! So lässt sich auch die Schwierigkeit flexibel variieren. Gleichzeitig wird jedes Level anspruchsvoller, auch wenn man die Bedingungen auf ein Minimum schraubt.

Die Maps sind teilweise voreingestellt und können teilweise selbst erstellt werden. Bis der Early Access beendet ist, wird es laut Herstellern noch ca. 6 bis 12 Monate dauern. In diesem Fall wird die Vollversion also erst im Sommer 2018 erscheinen.

Die Vorgängerversion

Ben and Ed – Blood Party ist der direkte Nachfolger von Ben and Ed, das bereits 2015 erschienen ist. Auch dort galt es, irre Zombies zu erstellen und gegen die selbst gebastelten Feinde durch eine Map nach der anderen zu hetzen. Damals war das höchste Ziel noch, Eds Freund Ben zu befreien. Der Showmaster Hans hat bereits im Vorgänger für Begeisterung gesorgt und ist auch im zweiten Teil der Reihe wieder mit an Bord.