Borderlands Key kaufen im Preisvergleich

Borderlands ist eine wilde Mischung aus Science-Fiction, Fantasy, Rollenspiel und Shooter. Die Entwicklerstudios sind Gearbox Software und CEl-Shading-Grafik. Als Publisher tritt 2K Games auf den Plan. Das Spiel wurde für die Xbox 360, die Playstation 3, Windows und Mac auf den Markt gebracht. Es gibt sowohl einen Einspielermodus, als auch eine Mehrspielervariante.

Die Spielewelt — das zerstörte Pandora

In Borderlands dominiert ein düsterer, schmutziger Stil, der eine surreale Welt erschafft, die mit starken Kontrasten überzeugen kann. Die Originalversion des Spieles ist äußerst blutig und brutal, sodass es für den deutschen Markt extrem gekürzt und zensiert werden musste. Trotz der Zensierung hat das Spiel von der USK keine Jugendfreigabe erhalten, was auch die comicartige Grafik nicht ändern konnte. Daher darf das Spiel in Deutschland nur an Personen über 18 Jahren verkauft werden.

Borderlands spielt auf dem Planeten Pnadora, der sich in einer postapokalyptischen Zeitperiode befindet. Die trostlosen, zynischen Bewohner müssen ihr Dasein inmitten von einer Welt aus Wüsten, Monstern und Müllbergen fristen, während jegliche Infrastruktur vollkommen zerstört wurde. Seitens der Entwickler wurden alle Charaktere im Spiel klischeehaft mit schwarzem Humor und einem kruden Umgangston ausgestattet. Dies verleiht Pandora ein äußerst realistisches, aber auch trostloses Ambiente.

Handlungsstränge und Gameplay

Es gibt insgesamt vier spielbare Charaktere, aus denen man frei wählen kann: Brick, Lilith, Roland und Mordecai. Alle vier Charaktere werden gemeinhin als die „Kammerjäger“ bezeichnet und reisen mit einem Bus durch die zerstörte Welt. Nun gilt es einen Charakter auszuwählen, ehe das eigentliche Spiel beginnt. Sobald man die Wahl getroffen hat, erscheint Angel, die als Beschützerin der Kammer agiert. Sie ist maßgeblich daran beteiligt, das Spiel voranzutreiben und die Story zu beeinflussen, während man sich als Spieler auf die Suche nach einem Schlüssel zur Kammer begeben muss. Der Schlüssel ist nur alle 200 Jahre aufgeladen (was er von selbst tut) und man hat dementsprechend wenig Zeit, alle Teile zu finden und zum Schlüssel zu kombinieren. Vor Vollendung der Aufgabe stehen zahlreiche Bossfights, ohne deren Bestehen man keinen Zugriff zur geheimnisvollen Kammer erhält. Obwohl alle Charaktere davon ausgehen, in der Kammer einen Schatz zu finden, werden sie bitter enttäuscht: nur das bösartige Monster mit Tentakeln, das gemeinhin „Zerstörer“ genannt wird, befindet sich darin. Zum Abschluss gilt es das Monster zu töten, um zu erfahren, wo der Schatz ist — das Rätsel wird abschließend jedoch erst im Folgespiel, nämlich Borderlands 2, endgültig gelüftet.

Mechaniken des Spiels

Grundsätzlich agiert man im gesamten Spiel im First-Person-Modus. Es gibt, wie in zahlreichen anderen Rollenspielen auch, zahlreiche Klassen und Fähigkeiten, die sich mit dem Zugewinn von Erfahrung beständig steigern lassen — anhand eines Talentbaumes, der entsprechend den eigenen Bedürfnissen gefüllt werden kann. Roland agiert als Soldat, Mordecai ist ein Jäger, Lilith eine Sirene und Brick ein Berserker. So kommt jeder Spieler auf seine Kosten und kann ganz den eigenen Vorlieben und Fähigkeiten nachgehen. Da sich die Fähigkeiten der einzelnen Charaktere sehr stark voneinander unterscheiden, hat dies einen maßgeblichen Einfluss auf das gesamte Gameplay. Gleichzeitig bleiben jedoch die treffbaren Entscheidungen und die Storyline von der getroffenen Charakterwahl völlig unberührt.

Durch das Besiegen von Gegnern wird dem Spieler neue Ausrüstung, Erfahrung und Geld zuteil, das sich zur Verbesserung des Charakters einsetzen lässt. Ab Level 5 gibt es in regelmäßigen Abständen zusätzlich Fähigkeitspunkte, um die eigenen Talente zu verbessern. Auch stehen Energieschilde zur Verfügung, die vor Schaden schützen, sowie zahlreiche Waffen wie Schrotflinten, Revoler und Maschinengewehre. Sogar auf Raketenwerfer können die Spieler zurückgreifen. Durch die Sammelspirale, die mit dem stetigen Sammeln von Gear einhergeht, bleibt man als Spieler am Ball und hat den stetigen Drang, den eigenen Charakter zu verbessern. So wird auch ein Spiel, das eine Story mit Ende hat, zu einem echten Dauerrenner.