Cities Skylines Key kaufen im Preisvergleich

Cities: Skyline ist ein im März 2015 veröffentlichter Städtebausimulator des finnischen Entwicklerteams Colossal Order und des Publishers Paradox Interactive, bekannt für anspruchsvolle und unterhaltsame Strategiespiele wie etwa Victoria II oder Europa: Universalis. Urspünglich für Microsoft Windwos, OS X und Linux, wurde das Spiel 2017 auch für die XboxOne und die Playstation 4 veröffentlicht.

Es gilt als „Königsmörder“ des vorherigen Genreriesen „SimCity“ und wurde bis 2017 über 3,5 Millionen Mal verkauft. Als Spieler übernimmt man zugleich die Rolle des Stadtplaners als auch des Bürgermeisters der neuen Stadt. Ein vorgegebenes Ziel gibt es nicht, stattdessen kann man ganz nach Belieben seine Stadt ausbauen und immer weiter wachsen lassen oder sich in Feinarbeit daran machen, einen perfekt organisierten Verbund von Kleinstädten zu erstellen.

Der Beginn von etwas Großem

Aller Anfang ist simpel: Ein quadratisches Stück Land auf einer vorher ausgewählten Karte. Von tropischen Inseln bis zu einer mitteleuropäischen Flußlandschaft ist alles dabei. Dort beginnt die Gründung unserer neuen Stadt: Ein Autobahnanschluss und ein kleines Budget ist erst mal alles. Unsere erste Aufgabe? Eine Straße bauen, danach geht es erst richtig los. Durch das Einteilen von Zonen in Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete (später im Spiel auch Büroraum) beginnen wir die Viertel unserer Stadt zu planen. Und schon können wir zusehen wie die ersten Häuser und Fabriken in die Höhe schießen.

Selbstverständlich überlassen wir das Bauen aber nicht nur den privaten Bauherren unserer neuen Einwohner, es wird auch selbst Hand angelegt. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass sich die Bürger rundum versorgt fühlen.

Die Ansprüche wachsen dabei mit der Stadt mit. Zu Beginn reicht es noch, wenn wir eine Strom- und Wasserversorgung gewährleisten, sowie eine Grundschule. Sehr bald jedoch müssen mit wachsender Einwohnerzahl auch alle anderen städtischen Servicleistungen angeboten werden. Gymnasien, Hochschulen, Feuerwehr – und Polizeiquartiere, Ärzte und Krankenhäuser, eine Müllabfuhr und selbst Friedhöfe und Krematorien fallen in unsere Verantwortung.

Auch Parks und Erholungszentren sind wichtig um das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensqualität hochzuhalten, damit sich die Bürger nicht nach schöneren Orten umschauen, oder die Stadt in Kriminalität oder Seuchen versinkt. Je größer die Stadt wird, desto schwieriger wird auch das Feinmanagement der verschiedenen Bedürfnisse.

Vom Kuhkaff zur Weltstadt

Das Wachstum der Stadt geschieht in Leveln. Mit bestimmten Einwohnerzahlen wird die jeweils nächste Stadtstufe freigeschaltet. Man spielt sich von einer kleinen Ortschaft zur Stadt und schließlich zur Großstadt und Metropole hoch. Mit jedem Level werden neue Baumöglichkeiten frei. Aber auch Maßnahmen wie eine unterschiedliche Besteuerung von Wohn- und Gewerbegebieten oder ein Verbot von Schwerlastverkehr für Innenstädte oder eine Rauchmelderpflicht in Wohngebieten, ist möglich.

Cities: Skyline nimmt das Simulation in Städtebausimulation sehr ernst. Das Leben jedes Bewohners ist von Kindheit bis Alter und Tod simuliert, es gibt Tagesrythmen und je nachdem steigt auch der Verkehr an oder ab. Wenn nicht genügend Schulen und Universitäten zur Verfügung stehen, dann finden die Firmen in der Stadt nicht ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte. Gibt es zu viele Arbeitsplätze die keine große Qualifikation erfordern, dann müssen Uniabsolventen Jobs annehmen die unter ihrer Qualifikation liegen. Wir müssen uns also früh überlegen, welche Richtung unsere Stadt einschlagen soll, welche Industrien wir ansiedeln und wo wir unsere Bürger siedeln lassen, denn auch die Wege zur Arbeit sollten nicht zu lange werden. Durch U-Bahnen, Fähren und Regionalzüge können wir das Problem hier aber sehr gut umgehen und entlasten zugleich die Straßen.

Grundsatzentscheidungen

Wir können im Spiel einige Richtlinien unserer Politik von Anfang an durchziehen. So zum Beispiel die Entscheidung für regenerative Energien oder große, umweltbelastende Kohle- und Kernkraftwerke. In manchen Gebieten gibt es Bodenschätze oder Forst- und Weideflächen. Wir können in diesen Gebieten spezialisierte Industrien zulassen, eine Ölindustrie beispielsweise. Oder doch auf Land- und Forstwirtschaft setzen. Unsere Entscheidungen beeinflußen den Verlauf der Stadt, die Lebensqualität und die Einstellung unserer Bewohner. Wollen wir Touristen und damit Geld, aber auch viel Verkehr in unsere Stadt ziehen oder verlassen wir uns nur auf die heimische Industrie und die Besteuerung unser „Cims“, wie die Bewohner von den Spielern in Anlehnung an die Sims von SimCity getauft wurden, um Geld in unsere Stadtkasse zu spülen?

Welches Schicksal unsere Stadt nehmen wird, wie sie heißen wird, wie ihre einzelnen Viertel oder Geschäfte heißen? Das alles liegt in unserer, des Spielers, Hand.