Code Vein Key kaufen im Preisvergleich

Auf Blutjagd in den Ruinen – „Code Vein“, das kommende Action-RPG aus dem Hause Bandai Namco versetzt die Spieler in eine postapokalyptische Welt. Die Menschheit kämpft ums Überleben und das um jeden Preis.

Blut ist der Schlüssel

In einer nicht allzu fernen Zukunft hat eine unbekannte Krankheit die Welt befallen. Sie verwandelt alles und macht aus Menschen und Tieren Blut dürstende Monster. Nur eine kleine Gruppe von Menschen blieb verschont und ist seitdem auf der Suche nach einer Heilung und nach einem Weg, zu Überleben. Sie sind die „Vein“, was soviel wie „Adern“ bedeutet. Das Besondere an den Vein: sie können das Blut anderer Wesen absaugen und damit übermenschliche Fähigkeiten erlangen. Sie werden stärker, schneller und können mehr einstecken. Doch je mehr Macht sie erlangen, desto größer ist auch das Risiko, dass sie sich in ihrem Blutrausch verlieren und zu den Monstern werden, die sie eigentlich bekämpfen wollen.

Große Fußspuren

„Code Vein“ ist ein Action-RPG, bei dem die Spieler verschiedene Areale erkunden und sich durch eine Schar von gefährlichen Gegnern kämpfen müssen, um den Geheimnissen der Seuche auf die Spur zu kommen. Dabei kann jeder falsche Schritt zum sofortigen Tod führen. Denn „Code Vein“ orientiert sich an der Game-Reihe „Dark Souls“, in der bereits die kleinsten Gegner eine echte Bedrohung darstellen können. Nur, wer effektiv blockt, ausweicht und die Schwachstellen seiner Feinde auszuspielen versteht, wird siegreich sein. Das Spiel hat aber noch ein anderes Vorbild, das zumindest eingefleischten Gamern ein Begriff sein dürfte: „God Eater“.

Wie in „God Eater“ können die Spieler in „Code Vein“ durch die Kombination von Timing und einem Spezial-Angriff einen Teil der Lebensenergie ihrer Gegner absaugen. Sie erhalten dadurch für eine begrenzte Zeit übermenschliche Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, die Monster schnell und gnadenlos auszuschalten. Mit etwas Geschick lassen sich diese Angriffe auch zu einer großen Kombo verketten, aus der es kein Entrinnen mehr gibt. Die Ähnlichkeiten zu beiden Spielen kommen nicht von ungefähr. Immerhin arbeiten an „Code Vein“ sowohl Entwickler der „Dark Souls“- als auch der „God Eater“-Reihe zusammen und versuchen, das Beste beider Reihen ineinander zu vereinen.

Einsam oder Teamspieler

„Code Vein“ lässt die Spieler nicht alleine in die zerstörte Welt aufbrechen. Sie sind immer in Begleitung von Mary, einem jungen Mädchen, das zwar keine große Kämpferin ist, dafür aber Support stellen kann. Wenn die Spieler im Single-Player in den Kampf gehen, übernimmt die KI die Kontrolle von Mary. Ebenso ist es aber möglich, dass mehrere Spieler sich zu einer kleinen Gruppe zusammenschließen, um gemeinsam auf Monster-Jagd zu gehen. Jeder Spieler kann dabei seine Stärken individuell ausspielen. Wer lieber an vorderster Front kämpft, der stürzt sich mit Schwert und Schild in den Kampf. Wer dagegen eher aus der Distanz angreifen will, der kann mit Schusswaffen angreifen oder als Supporter seine Team-Mitglieder buffen, heilen und für kurze Zeit vor Angriffsschaden bewahren. Durch die Kombination der verschiedenen Spielstile lassen sich in „Code Vein“ ganz individuelle Taktiken finden, um jeden Gegner zu besiegen. Wie gut sich das allerdings ausspielt, wird sich 2018 zeigen.