Counter Strike Global Offensive Key kaufen im Preisvergleich

Bei Counter Strike: Global Offensive handelt es sich um den direkten Nachfolger zu Counter Strike: Source. Es ist insgesamt der vierte Teil der gesamten Counter Strike-Reihe. Valve und Hidden Path Entertainment sind die Entwicklerstudios des Kultspiels, Valve tritt ebenfalls als Publisher auf. Die Erstveröffentlichung war am 21. August 2012 und das Spiel kam für Windows, Mac, Linux, die Xbox 360, PlayStation 3 und Xbox One auf den Markt. Es handelt sich um ein reines Mehrspielerspiel, das sowohl mit Controller, als auch Maus und Tastatur spielbar ist. Die Altersfreigabe in Deutschland ist ab 16 Jahren.

Das ausgefeilte Spielsystem

Counter Strike: Global Offensive passt sich dem generellen Spielstil der bisherigen Counter Strike Spiele an. Es gibt wie immer zwei Gruppen zur Auswahl: die Terroristen und die Antiterroreinheit. Beide Gruppen müssen auf verschiedenen Karten gegeneinander kämpfen und mitunter Ziele erfüllen, um die feindlichen Truppen zu besiegen. Dabei lässt sich das Spiel sowohl auf öffentlichen Servern spielen, als auch auf eigens von der Community erstellten. Es ist auch möglich, einen eigenen Server zu hosten, auf dem man privat, allein, mit anderen Spielern oder gegen Bots spielt.

Die verschiedenen Spielmodi

Insgesamt stehen jedem Spieler fünf verschiedene Spielmodi zur Verfügung. Deathmatch, Wettrüsten, Zerstörung, Gelegenheitsspiel und Wettkampf. Nach der Wahl wird ein Server gesucht, der zu den gewünschten Einstellungen passt. Auf privaten Servern und Community-Servern gibt es zudem zahlreiche Abweichungen der bekannten Modi, da hier eigene erstellt werden können. Spieler können stets einen Server betreten oder verlassen und am Ende des Games die nächste Map bestimmen.

Der klassische Modus

Im klassischen Modus wird das Spiel in einzelne Runden unterteilt. Wenn eine Seite eine gewisse Anzahl an Runden gewonnen hat, geht diese als Sieger des Spiels hervor. Dabei ist die Anzahl der Runden vom gewählten Spielmodus abhängig. Alle Spieler starten auf eigens für die Fraktion eingerichteten Spawnplätzen und müssen dann ausschwärmen, um den Feind zu erledigen. Dafür stehen Schusswaffen, Granaten und andere Ausrüstund zur Verfügung. Eine der beiden Seiten hat im klassischen Modus immer eine Aufgabe zu erfüllen und befindet sich somit in der Handlungspflicht. Wenn alle Gegner vor Ablauf der Zeit getötet werden, gewinnt man die Runde automatisch.

Zusätzlich gibt es das Szenario der Bombenentschärfung: hier ist es die Aufgabe der Terroristen, an ausgewählten Punkten Packungen mit C4 anzubringen. Diese Orte nennt man Bombenspots. Nur wenn es der Antiterroreinheit gewinnt, die Bomben zu entschärfen, kann diese auch gewinnen. Das gilt auch, wenn bereits alle Gegner getötet wurden oder das Spiel verlassen haben. Die Dauer der Bombenentschärfung liegt ohne zusätzliches Zubehör bei 10 Sekunden.

Auch das Szenario der Geiselbefreiung ist ein Extra, das es in Counter Strike: Global Offensive gibt. Dort haben die Terroristen die Aufgabe, zwei unbewegliche, auf der Map befindliche Geiseln zu befreien. Diese wiederrum befinden sich in der Obhut der Antiterroreinheit. Nach einer erfolgreichen Rettung der Geisel, muss diese noch erfolgreich in den Bereich des ursprünglichen Spawns gebracht werden. Ohne Ausrüstung dauert dieser Rettungsvorgang vier Sekunden. Sobald eine Geisel den Spawn-Punkt erreicht hat, hat diese Fraktion die Runde gewonnen.

Wettkampfmodus

Im Wettkampfmodus werden nahezu alle professionellen Turniere des Spiels ausgetragen. Jede Seite hat hier fünf Spieler, die wiederrum den kompletten Ablauf des Spiels zusammenbleiben. Wenn ein Spieler die Runde verlässt, wird dieser durch einen Bot ersetzt. Da sich die Maps in den Schwierigkeitsgraden unterscheiden und häufig eine Fraktion Vorteile gegenüber der anderen hat, werden die Maps zufällig nach 15 Runden gewechselt.

Wenn ein Spieler ein Spiel in einem offiziellen Wettkampf-Modus abbricht, kann eine Sperre bis zu 7 Tagen für diese Art von Spielen folgen. Das hat den Hintergrund, das Valve ein begründetes Interesse daran hat, dass der Wettkampfmodus auch von Laien und Hobbyspielern ernstgenommen wird.