Dark Souls Key kaufen im Preisvergleich

Dark Souls ist ein Fantasy-Videospiel, das ebenso in die Action und RPG Kategorie eingeordnet werden kann. Der Entwickler ist FromSoftware, als Publisher trat Bandai Namco Entertainment auf den Plan. Datum der Erstveröffentlichung war der 23. August 2012. Der vollständige Titel lautet zudem Dark Souls: Prepare To Die Edition. Es handelt sich um ein Game, das wahlweise im Einzelspieler- oder Mehrspielermodus gespielt werden kann. Das Spiel erschien für Playstation 3, Xbox 360 und Microsoft Windows. Für PC-Spieler bietet es teilweise eine Controllerunterstützung. Insgesamt wurde Dark Souls in 10 verschiedene Sprachen übersetzt.

Handlungsstränge und Geschichte

Das Spiel spielt im Königreich Lordran, das von einem furchtbaren Fluch heimgesucht wurde, der zahlreiche Untote mit sich brachte. Als Spieler startet man selbst in der Haut eines Untoten, der in einer Kerkerzelle erwacht. Jemand hilft dem Spieler bei der Flucht und so beginnt die Reise nach Lordran. Es gilt, die beiden Glocken der Erweckung zu läuten — denn nur so lässt sich mehr über den unbekannten Fluch erfahren, der die ganze Welt heimgesucht hat. Ist dies erledigt, ist der Fluch jedoch noch lange nicht besiegt. Nun muss der Spieler das Herrschergefäß finden, das einst dem großen Fürsten Gwyn gehörte. Dieses muss wiederrum mit Seelensplittern von Gwyn und vier weiteren Fürsten gefüllt werden. Diese erhält man ausschließlich über den Sieg über verheerende Endgegner, die von Gwyn als letztem Boss abgerundet werden. Anschließend hat man die Wahl: entweder man verlässt das Gebiet, läutet die Ära der Dunkelheit ein und wird zum Herrscher über die Untoten oder man entzündet das letzte vorhandene Leuchtfeuer, das den Fluch aufhält und das Zeitalter des Feuers verlängert.

Dark Souls setzt alles in allem eher wenig auf eine straffe Handlung mit festen Geschichtssträngen, sondern verlangt vom Spieler selbst, die Umgebung zu erkunden und die Handlungsstränge auf eigene Faust herauszufinden. Lediglich dezente Geschichten im Hintergrund lassen erste Rückschlüsse auf die Spielwelt und ihre Bewohner zu. Dazu zählen auch kurze Dialoge mit NPCs, die vereinzelt Informationen für die Spieler bereithalten, sowie Beschreibungen und Gegenstände mit kleinen Notizen. Viele Details bleiben jedoch offen und der Fantasie des Spielers überlassen.

Das Spielprinzip — Möglichkeiten und Fähigkeiten

Zu Beginn des Spiels gilt es, einen neuen Charakter zu erstellen. Hier kann Geschlecht und Optik vom Spieler frei gewählt und auf die eigenen Wünsche angepasst werden. Außerdem muss man sich zwischen verschiedenen Charakterklassen entscheiden. Zur Auswahl stehen hier Kreiger, Ritter, Vagabund, Dieb, Bandit, Jäger, Zauberer, Pyromant, Kleriker und Bettler. Die Unterschiede sind jedoch nicht besonders groß: so unterscheiden sich lediglich die Startausrüstung und teilweise investierte Talentpunkte bei den unterschiedlichen Klassen. Diese Einstellungen sind jedoch im Nachhinein ohnehin flexibel zu ändern, sodass die Auswahl im Grunde keinen großen Einfluss auf das Spiel an sich hat. Größere Bedeutung dagegen hat das gewählte Startgeschenk: bei manchen Geschenken handelt es sich um einfache Ausrüstungsgegenstände, die im Großen und Ganzen eher wertlos sind, während z. B. der Generalschlüssel ein frühzeitiges Öffnen nahezu jeder Tür im Spiel ermöglicht. Das Startgeschenk nimmt also absolut Einfluss auf den Schwierigkeitsgrad und das Spielgeschehen.

Die gesamte Spielwelt von Dark Souls ist offen. Vereinzelte Areale sind zusätzlich miteinander verbunden. Die meiste Zeit kämpft der Spieler sich allein durch eine Vielzahl von Gegnern und Bossen, kann sich jedoch auf Wunsch auch mit weiteren Spielern im selben Areal verknüpfen, um die Herausforderungen gemeinsam zu lösen. Besiegte Monster gewähren wiederrum Seelen, die als Zahlungsmittel gelten und den Talentbaum füllen. Zudem lassen sich in der ganzen Welt mehr oder minder seltene Gegenstände, wie Rüstungen, Waffen oder Verbrauchsgegenstände finden, die den Spielalltag deutlich vereinfachen können. Mitunter trifft man auch vereinzelt auf NPCs, die einem Fähigkeiten beibringen oder essentielle Gegenstände verkaufen. Wichtig sind jedoch vor allem die Leuchtfeuer: diese dienen als seltene Speicherpunkte und sollten unbedingt aufgesucht werden.