Dead Island Key kaufen im Preisvergleich

Dead Island ist ein Mix aus Horror, Action, Adventure und Ego-Shooter. Es wurde von dem Studio Techland entwickelt und hat als Publisher Deep Silver auf der eigenen Seite. Datum der Erstveröffentlichung war der 06. September 2011 als internationale Version, erschien jedoch wegen der damals drohenden und mittlerweile abgeschlossenen, kompletten Indizierung nie in Deutschland. Es steht für die Plattformen Microsoft Windows, Linux, Xbox 360, Xbox One, Playstation 3 und PlayStation 4 zur Verfügung. Es handelt sich um ein reines Einzelspielergame, das auch einen Mehrspielermodus im Koop-Modus anbietet. Das erfolgt entweder online oder über das eigene LAN-Netzwerk. Die Steuerung erfolgt entweder über Controller, Tastatur, Maus oder Gamepad.

Spielinhalte, Story und Möglichkeiten des Spielers

Zu Beginn stehen dem Spieler vier verschiedene Charaktere zur Auswahl, die alle verschiedene Fähigkeiten und Biographien mit sich bringen. Nach der Auswahl startet man auf einer fiktiven Insel, die den Namen Banoi trägt. Sie liegt in Papua-Neuguinea und der Spieler befindet sich gerade auf einer Party, als die Apokalypse beginnt. Anschließend wacht der Spieler am nächsten Morgen im eigenen Hotelzimmer auf und findet ein verwüstetes Hotel vor. Es gilt sich einen Weg durch die Massen an Zombies zu bahnen, die früher mal die Gäste des Hotels gewesen sind. Dabei stellt sich heraus, das man selbst sowie die anderen drei auswählbaren Figuren immun gegen den Virus zu sein scheinen. Das gilt auch für vereinzelte andere Personen, von denen man im Verlauf des Spiels Anweisungen erhält, wie die Suche nach vermissten Angehörigen, Medikamenten oder Lebensmitteln.

Direkt zu Beginn hat man außerdem Funkkontakt zu einer Unbekannten, die dem Spieler immer wieder mit hilfreichen Hinweisen zur Seite steht. Das erste große Ziel des Spiels ist es, eine große Gruppe Überlebender vom Strandhotel ins nächstgelegene Dorf zu führen. Anhand der von der unbekannten Person erhaltenen Anweisungen bringt er die Menschen per Boot in den Dschungel, in dem man auf ein Forschungslabor trifft.

Zuerst scheint es, als würde dort am Antivirus geforscht. Dort findet man zudem heraus, dass der Unbekannte am Funkgerät Ryder White ist, dessen Frau auch am Zombievirus erkrankt ist und von ihm festgehalten wird. Im Anschluss verbündet man sich mit den Ureinwohnern der Insel, die mit ihren natürlichen Pflanzenmitteln dabei helfen, ein Serum gegen die Infektion zu entwickeln. Gleichzeitig wird jedoch das Labor von Zombies überrannt, sodass die Spieler fliehen müssen — zur Gefängnisinsel, auf der ebenfalls die Zombies die Macht an sich gerissen haben. Außerdem stiehlt White dem Spieler das heilende Serum und versucht, per Hubschrauber zu entkommen. Die Insel und die damit einhergehende Seuche soll laut ihm durch das Militär, im Rahmen eines Atombombenabwurfes, restlos zerstört und vernichtet werden. Es gelingt dem Spieler jedoch, White zu stellen — welcher sich daraufhin das Serium injiziert und dadurch zu einer grausigen Kreatur ähnlich eines Zombies wird. Diesen gilt es nun zu töten und anschließend mit dem Helikopter von der Insel, die in militärischer Quarantäne verbleiben wird, zu fliehen.

Der Multiplayermodus und seine Features

Wenn man das Spiel im Koop-Modus spielt, der entweder online über XSteam, Xbox Live oder PlayStation Network betreten werden kann, bietet das Spiel die Möglichkeit, mit bis zu vier Spielern insgesamt die Missionen zu bestreiten. Besonders gilt hier hervorzuheben, das jederzeit die Möglichkeit besteht, den Koop-Modus zu verlassen und im Alleingang weiterzuspielen. Es lässt sich also ein Koop-Modus starten und dennoch allein spielen, bis passende Spieler in der Nähe sind, um schwere Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Sollte man diesen nicht mögen oder lieber allein weiterspielen, kann man ihn auch jederzeit wieder herauswerfen.

Wenn Missionen im Koop-Modus von mehreren Spielern absolviert werden, erhält jeder die gleiche Belohnung. Diese gilt jedoch von jedem Spieler einzeln beim NPC, der die Aufgabe erteilt hat, abzuholen.