Donut County Key kaufen im Preisvergleich

Über dieses Spiel

Das verrückte Indie-Game ‚Donut County‘ von Ben Esposito ist ein geschichtsbasierendes Rätselspiel. Ein Actionheld, ein Boxer oder Fußballer sind typische Charaktere eines Videospiels. Aber waren Sie schon mal ein Loch? Bei Donut County wird in jedem Level ein Loch gesteuert, das verschiedenste Objekte verschlucken soll.

Der eigentliche Übeltäter hinter alldem ist aber ein Waschbär, der es auf die Stadt abgesehen hat. Er steuert die Löcher mit einer Fernbedienung und will den Müll klauen. Angefangen wird immer mit kleineren Gegenständen, um das Loch zu füttern und wachsen zu lassen.

Die Wendung

Zu Beginn werden noch kleine Grasbüschel verschluckt, dann Busse und sogar ganze Hühnerfarmen. Was dann passiert, soll der Spieler herausfinden. Klingt verrückt, denkt man. Ist es auch. Auf den ersten Blick scheint Donut County eintönig, doch es nimmt im Verlauf der Geschichte eine entscheidende Wendung.

Als dem Waschbär ein entscheidendes Malheur widerfährt, fällt er in eines seiner eigenen Löcher. 999 Meter tief unter der Erde trifft er auf die Bewohner von Donut County. Ebenfalls dort befindet sich auch seine beste Freundin Mira. Da der Waschbär sie alle in diese Lage gebracht hat, sind sie natürlich nicht sehr froh in auch dort zu sehen.

Abwechslungsreiches Spiel

Viele kleine Details sorgen für reichlich Abwechslung. Die einzigartigen Zuhause, der süßen Charaktere können besucht und erkundet werden. Auch Gegenstände lassen sich wieder aus Löchern katapultieren, um so spannende Rätsel zu lösen. Esposito, der unter anderem als Designer an What Remains of Edith Finch mitgewirkt hat, baut immer wieder knifflige Physik-Rätsel ein, um Donut County nicht langweilig werden zu lassen.