Elder Scrolls 4 Oblivion Key kaufen im Preisvergleich

The Elder Scrolls IV: Oblivion ist ein RPG-Game aus dem Hause Bethesda Game Studios. Als Entwickler tritt Bethesda Softworks auf den Plan. Datum der Erstveröffentlichung war der 11. September 2007. Es erschien für Microsoft Windows, die Xbox 360 und die PlayStation 3. Die verwendete Game-Engine war Gamebryo. Es handelt sich um ein reines Einzelspielergame, das ausschließlich auf Englisch spielbar ist.

Die deutsche Sprache (oder andere) werden nicht unterstützt, weder als Vertonung, noch bei den Untertiteln oder der Oberfläche. Das Spiel hat nahezu ausschließlich positive Rezensionen, sowohl von anderen Spielern als auch Gaming-Zeitschriften erhalten. Bei The Elder Scrolls IV: Oblivion handelt es sich um den regulären vierten Teil der gesamten The Elder Scrolls-Reihe.

Highlights des Spiels

Besonders zeichnete sich The Elder Scrolls IV: Oblivion durch seine – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung – hochaktuelle Grafik aus, die für die damalige Zeit von gänzlich neuem Niveau war. Auch das beeindruckende, physikalisch korrekte Verhalten von NPCs, Gegnern und Gegenständen war damals eine absolute Sensation. Außerdem ist das für viele Rollenspiele typische Schritt-für-Schritt-Vorgehen absolut nicht notwendig, wenn man vom Handlungsstrang der Hauptquest absieht. So lässt sich in Ruhe die Welt erkunden und der Spieler ist völlig frei in all seinen Bewegungen und Plänen. Im Vergleich zum Vorgänger Morrowind wurde die Welt verkleinert und durch eine Veränderung der Fertigkeitenanzahl und Überarbeitung des Reisesystems vereinfacht.

Handlungsstränge der Hauptquest

Man startet in der Provinz Cyrodiil, die sich wiederum auf dem Kontinent Tamriel befindet. Die Welt trägt den Namen „Nirn“. Der regierende Kaiser ist deutlich zu schwach, um seinen üblichen Regierungstätigkeiten nachzugehen und seinen Pflichten nachzukommen. Also übernahm der Lordkanzler Ocato einen Großteil der anfallenden Aufgaben. Doch viele Feinde wünschen sich den Tod des Kaisers, um endlich selbst an die Macht zu kommen – darunter auch die okkulte Vereinigung mit dem Namen „Die mythische Morgenröte“. Diese versuchen den Kaiser zu töten und eröffnen zu diesem Zweck im gesamten Land düstere Portale, die nach Oblivion führen.

Dabei handelt es sich um eine Art Paralleluniversum, das von den Daedra bewohnt wird. Unter diesem Begriff versteht sich eine Sammlung verschiedenster Rassen, z. B. Götter und Dämonen. Schnell werden die ersten drei Söhne des Kaisers von unbekannten Meuchelmördern getötet, was den Kaiser zur Flucht verleitet. Diese Flucht führt durch die Gefängniszellen des Schlosses, die eigentlich leer sein sollten, aber von dem Spielercharakter bewohnt werden, der darin erwacht und sich dem Kaiser bei seiner Flucht anschließt. Alle Wachen des Kaisers sterben Etappe für Etappe, schließlich auch der Kaiser — dieser übergibt dem Spieler jedoch kurz vor seinem Tod noch das Amulett der Könige, gemeinsam mit dem Auftrag, den unehelichen Sohn und somit letzten Thronerben zu finden, der noch lebt.

Die verschiedenen Nebenquestreihen

Neben der spannenden Hauptlinie enthält The Elder Scrolls IV: Oblivion auch zahlreiche Nebenquestreihen, wie die Arena-Quest, bei der es gilt, zahlreiche Gegner rundenbasiert auszuschalten. Am Ende dieser Quest steigt man zum Großmeister auf. Auch die Diebesgilde ist eine zusätzliche Quest, die variabel erfüllt werden kann. Hierbei geht es darum, Gegenstände zu stehlen, in Häuser einzubrechen und die so erhaltenen Gegenstände beim Händler zu verkaufen. Dies dient vor allem der Mehrung des eigenen Reichtums. Auch die dunkle Bruderschaft ist eine weitere Nebenquest. Das Ziel der dort erhaltenen Missionen ist stets das Töten bestimmter Personen. Je nachdem, wie man das Ziel tötet, erhält man besondere Punkte. Außerdem gibt es noch die Kämpfergilde und die Magiergilde. Bei der Kämpfergilde leistet man einen Teil der Dienste für die Gemeinschaft, bei der Magiergilde gilt es erst kleinere Missionen für die einzelnen Gildenhäuser zu erledigen, später die Totenbeschwörer und deren Anführer zu besiegen. All diese Questreihen sind jedoch kein Bestandteil der Haupthandlung.