Endless Space 2 Key kaufen im Preisvergleich

Endless Space 2 ist der Nachfolger des zweifachen Unity-Award-Siegers Endless Space aus dem Hause Amplitude Studios, veröffentlicht von SEGA. Release-Datum war der 06. Oktober 2016.
Endless Space 2 ist ein rundenbasiertes Sci-Fi-Strategiespiel, in dem man als Spieler die Rolle des Herrschers einer interstellaren Spezies bei ihren ersten Schritten in die Tiefen des Alls übernimmt.

Erbe der Infiniten – Hintergrundgeschichte

Wir führen unsere Spezies zur Kolonisation einer Galaxie, welche vor Äonen von den mysteriösen Infiniten, den Endless, zur Gänze beherrscht wurde. Niemand weiß warum oder wohin dieses allmächtige Volk verschwunden ist, ihre Ruinen und Artefakte finden sich jedoch in der ganzen Galaxie. Insbesondere der mysteriöse Dust, eine mythische Substanz die unter anderem als Zahlungsmittel fungiert. Auch einige der spielbaren Fraktionen verdanken den Infiniten ihre Existenz.

Die Völker der Galaxie

In Endless Space 2 stehen acht Fraktionen mit jeweils unterschiedlichen Merkmalen und Spielstilen zur Wahl. So etwa die Forschungsnation der Sophons, die kriegerischen Craver oder das Imperium, ein Zusammenschluss extrem organisierter Unternehmen und de facto die Menschheit im Spiel. Desweiteren: Die Ungefallenen, eine Spezies mobiler Baumwesen, die Riftborn, Maschinenwesen aus einer anderen Dimension, die Horatio, eine Rasse aus Klonen, die Vodyani, religiöse Fanatiker auf den Spuren der Infiniten und die Lumeri, eine amphibische Spezies spezialisiert auf Handel und Diplomatie.

Auf unterschiedlichen Wegen zur Herrschaft zwischen den Sternen

Alle Fraktionen starten in einem System und müssen ihr Imperium durch Erkundung und Kolonisation aufbauen, sowie durch Forschung, Handel, Diplomatie und Kriegsführung zur Vormacht in der Galaxie werden.Besonders an Endless Space 2 und ein klarer Unterschied zum Vorgänger ist das Politiksystem. Anders als zuvor ist man kein allmächtiger Herrscher mehr, sondern muss sich mit verschiedenen, politischen Fraktionen in seinem Reich arrangieren und die Wünsche der Bevölkerung berücksichtigen. Wer eine friedliebende Nation spielt, kann nicht einfach so ohne weiteres in den Krieg ziehen.

Neben einer klugen Bevölkerungspolitik ist wie in allen Strategiespielen die Wirtschaft ein Schlüsselfaktor. Denn Spielentscheidend auf dem Pfad zur interstellaren Dominanz sind vorallem die vier Ressourcen: Wissenschaft, Industrie, Nahrung und Dust.

Dieses als WIND bekannte Prinzip zieht sich durch alle Spiele von Amplitude Studios, die im selben Universum spielen wie Endless Space 1 & 2. Darunter Endless Legend und Dungeon of the Endless.

Die Kunst des Krieges

Das Kampfsystem ist eher passiv aber Typisch für Endless Space. Man baut seine Schiffe und stattet sie mit unterschiedlicher Ausrüstung und verschiedenen Waffen- und Verteidigungssystemen aus, die jeweils unterschiedlich stark gegeneinander sind. Das ist in Endless Space 2 aber wesentlich komplexer, als das übliche Schere-Stein-Papier-Prinzip. Die Waffenstärke hängt von der Reichweite der Waffen, der Kampfphase, der Verteilung von Schildtypen des Gegners und vorallem von der eigenen Technologiestufe ab. Masse ist nicht zielführend. Wer technologisch zurückfällt kann leicht ganze Flotten an einzelne Schiffe verlieren. Die Schlachten werden dann nicht vom Spieler geführt, dieser entscheidet vor der Schlacht über Aufstellung und Strategie und kann dann je nach Gusto die Schlacht in hochwertigen Videosequenzen beobachten oder direkt zum Ausgang des Gemetzels skippen.

Komplexer Strategiespaß

Endless Space 2 bietet viel und ist ein gelungener Nachfolger auf den ersten Teil. Das Politiksystem und die Kampagnen für jede Fraktion versprechen Spielspaß auf lange Sicht. Auch der Multiplayer ist wie beim Vorgänger ein zentraler Bestandteil und lässt Partien von bis zu 8 Spielern gegeneinander zu. Aufgrund der Komplexität des Spiels muss allerdings mit einer steilen Lernkurve gerechnet werden, die auch nach zahlreichen Partien noch nicht abgeschlossen sein wird. Für Hardcore-Strategiefans ist das ein Bonus. Auf Neulinge kann es einschüchternd wirken. Diese werden dafür aber mit einer lebendigen Galaxie und Geschichte, sowie ansprechendem Interface entschädigt.