EVE Online Key kaufen im Preisvergleich

EVE Online ist ein Massive Multiplayer Online Game (kurz: MMO) für den PC von dem isländischen Entwickler CCP Games. Das Spiel ist der Genre der Weltraumsimulation zuzuordnen, besitzt jedoch zahlreiche Rollenspielelemente. Dabei grenzt sich das Spiel in Sachen Umfang und Gameplay von anderen Genrevertretern ab: Nicht nur das gigantische Universum mit mehreren tausend Sonnensystemen, sondern auch die Tatsache, dass sich weltweit alle Spieler auf einem einzigen, riesigen Server tummeln, sucht in der Welt der MMOs seinesgleichen. Trotz seines Alters – das Spiel ist ursprünglich 2003 erschienen – ist das Spiel nach wie vor hochbegehrt.

Bis zu mehrere zehntausend Spieler sind gleichzeitig auf dem Server online. Das liegt nicht zuletzt an den kostenlosen Erweiterungen und Updates, die der Entwickler seit Release anbietet und EVE Online so mit den Jahren nicht nur deutlich umfangreicher, sondern auch hübscher gemacht hat. Von angestaubter 2003-Technik ist nichts mehr zu sehen.

Das Gameplay

Doch auch das Gameplay weiß zu überzeugen. Nachweis für die komplexe Spielmechanik geben die umfangreichen Menüs und Untermenüs, die gerade Einsteiger etwas überfordern können. Tutorials helfen bei der Bewältigung dieser Hürde und mit zunehmender Spieldauer steigt die Lernkurve konstant an. Dabei entfaltet das Spiel erst, nachdem der Spieler alle Features kennengelernt und die Spielmechanik begriffen hat, sein volles Potential. Dabei werden auch Anfänger nicht abgeschreckt, denen neben einigen exklusiven Vorteilen, die der Entwickler für sie bereithält auch die Echtzeitberechnung des Spiels entgegenkommt.

Dieses Echtzeit-Gameplay führt dazu, dass Spieler sich nicht einmal auf den Server begeben müssen, um Fortschritte zu erzielen. Casual-Player werden mit diesem Spielprinzip genauso angesprochen wie Hardcore-Fans. Der Entwickler hat den Spagat zwischen innovativem Gameplay und bewährtem Spielprinzip gefunden. Nicht umsonst gilt EVE trotz seines Alters von inzwischen über 14 Jahren als zeitloser Klassiker, der sich nicht auf seinem Retrocharme ausruht, sondern ganz im Gegenteil: mit der Zeit sogar noch besser geworden ist. Die nach wie vor üppig gefüllten Server und die gigantische Community sind der Beleg für die konstant hohe Qualität des Spiels.

Das Setting

Es gibt mehrere tausend Sonnensysteme zu bereisen, die jeweils wiederum gefüllt sind mit Planeten, Asteroiden, Raumstationen und vielem mehr. Natürlich lassen sich dort auch KI-Gegner und andere Spieler treffen und – falls das der eigenen Spielkultur entspricht – bekämpfen. Doch EVE Online hat weit mehr zu bieten, als simple Weltraumfights. Schon zu Beginn steht die Wahl des eigenen Charakters an. Dabei gilt es einen geeigneten Beruf, die Rasse und sogar die eigene Blutlinie festzulegen. Neueinsteiger sollten sich von dieser Wahl nicht abschrecken lassen. Schließlich lassen sich die Attribute – wenn auch nur begrenzt oft – während des Spielverlaufs umverteilen.

Für neue Spieler gibt es diese Möglichkeit noch öfter. Es gibt also keinen Grund zur Sorge, dass man sich aus Versehen auf einen Charakter festlegt, der den eigenen Vorstellungen nicht entspricht. Die Story ist im Spiel selbst eher Nebensache. Wer nach einer tiefgründigen Hintergrundgeschichte mit einem Protagonisten sucht, der den Kosmos retten, Bosskämpfe bestreiten und aufeinander aufbauende Missionen absolvieren muss, wird enttäuscht. Stattdessen füllen – wie es für Multiplayer Spiele üblich ist – die realen Spieler den Kosmos. Die Spannung ergibt sich nicht zuletzt durch den konsequenzreichen Einfluss, den der einzelne Spieler auf das EVE-Universum ausübt.

Falsche Entscheidungen, wie einen unschuldigen Spieler anzugreifen, kann zu Verlust von Gütern und sogar Fähigkeiten führen. Diese ständige Angst kreiert erst das spannungsgeladene Spielerlebnis, das für EVE typisch ist. Andererseits lassen sich die Geschicke des Universums auch in die eigene Richtung lenken, indem man seine Talente steigert, sein Schiff upgradet oder einer Fraktion beitritt und so das Schicksal auf seine Seite zieht.
Naar boven