FlatOut 4 Total Insanity Key kaufen im Preisvergleich

Das Flatout 4 Total Insanity Game sorgte am Anfang nicht gerade für Begeisterung bei den Spielern. Zunächst standen viele Teilnehmer dem Design skeptisch gegenüber, während ihnen die Spielbewegungen viel besser gefielen. Die Kurven sind größtenteils seicht gestaltet und machen ein hohes fahrerisches Können nicht notwendig. Das französische Studio Kylotonn entwickelte das Flatout 4 Total Insanity Spiel, an dem unterschiedliche Vehikel verschiedener Bauart teilnehmen.

Spannende Rennen und Hindernisfahrten

Diese fahren nicht nur über einfach Strecken, sondern brausen ebenfalls ohne Schaden zu nehmen über Zäune, durch Scheunentore oder Werbetafeln. Durch die Steuerung wird ein hartes Einlenken nur mit einer gewissen Verzögerung möglich. Allerdings kommen die Teilnehmer beim Flatout 4 Total Insanity Game nicht so einfach vom Weg ab. Umsichtig fahren ist wichtig, denn bei einem Unfall bedeckt Staub, Heu und Holz den gesamten Bildschirm. Innerhalb des Spiels gilt es verschiedene Turniere zu fahren. Wenn der Teilnehmer dabei einen vorderen Platz belegt, kann er einige Wettbewerbe ausfallen lassen. Zum Höhepunkt im Spiel gehört das sogenannte Deathmatch, an dem sich die teilnehmenden Boliden in der kleinen Arena in die Seite fahren, bis zum Schluss nur noch der Sieger übrig bleibt.

Beliebte Spielvariante: Fahren mit explosiven Werkzeugen

Eine weitere Spielvariante besteht in der Verwendung explosiver Werkzeuge, mit denen der Spieler während des Rennens der Konkurrenz das Leben schwermacht. Im Flatout 4 Total Insanity Game werden insgesamt zehn Rennstrecken genutzt, die in beide Richtungen befahrbar sind. Dadurch gewinnt das Spiel an Dynamik und sorgt für spannende Unterhaltung. Nach drei erfolgreichen Teilen entwickelten Kylotonn und Bigben Interactive mit dem Flatout 4 Total Insanity Game eine erfrischende neue Spielvariante. Im vierten Teil des Flatout Games gibt es einen Karrieremodus. Hier kann der Spieler an diversen Cups teilnehmen und erfolgreich Rennen absolvieren. Durch gute Platzierungen lässt sich Geld sammeln, das zum Kaufen eines neuen Boliden genutzt werden kann. Die Rennen sind abwechslungsreich gestaltet und der Sieger wird stets belohnt. Außerdem gibt es Zerstörungsrennen, bei denen die Rempler und Zerstörer für ihre Aktivitäten mit Punkten belohnt werden.

Rennstrecken mit klarem Design

Duelle werden mit vier Extrawaffen ausgetragen und enden meist im Chaos. Denn es gibt für den Spieler keine Möglichkeit Magnetbomben oder Stahlkugeln effektiv abzuwehren. Die unterschiedlichen Rennstrecken verfügen über ein klares Design und erinnern oft an die Pisten, die im ersten Teil befahren wurden. Bei ihren Rennen fahren die Teilnehmer durch verschiedene Landschaften und finden sich in der Wüste oder auf einem Raffinerie-Gelände wieder. Unterwegs begegnen ihnen zahlreiche zerstörbare Objekte. Den meisten Spielern des Flatout 4 Total Insanity Games macht es Spaß, auf ihren Rennen durch Holzzäune, Reifenstapel oder Garagentore zu brettern, vor allem wenn sich das Material danach in der Umgebung verteilt. Die Fahrzeuge haben ebenfalls ihre Tücken. Den Spielern gelingt es trotz einstellbarer Steuerung nicht immer, die Kontrolle über die Boliden zu behalten.