Grid 2 Key kaufen im Preisvergleich

Grid 2 ist ein Autorennspiel für Tourenwagen mit sehr realitätsnaher Grafik, welches 2013 von Codemasters für die Plattformen Windows PC, PlayStation 3 und Xbox 360 herausgegeben wurde. Von Federal Interactive folgte im Jahr 2014 eine Version für Mac OS X. Das Spiel ist sowohl im Single-Player Modus als auch im Multi-Player-Modus spielbar.

Grid 2 basiert auf der World Series Racing (WSR), einem internationalen Rennevent, welches von dem fiktiven Millionär und Rennsportliebhaber Patrick Callahan ins Leben gerufen wurde. Der Spieler übernimmt dabei die Rolle des angehenden Stars dieser neuen Rennserie.

Überblick

Das Spiel beinhaltet eine Anzahl von Rennstrecken aus verschiedenen Teilen der Welt, wobei sowohl innerstädtische Strecken als auch solche in natürlichen Landschaften zum Zuge kommen. Der Spieler hat die Wahl zwischen einer Vielzahl von Fahrzeugen aus über vier Jahrzehnten Rennsportgeschichte. Die meisten davon muss er, wie bei Codemasters-Titeln üblich, allerding erst durch entsprechende Leistungen im Verlauf des Spiels freischalten.

Features

Zu den herausragenden Features des Spiels gehört ein neuartiges Steuerungssystem namens TrueFeel, welches eine besonders realistische Steuerung und damit natürlich das entsprechende Fahrgefühl garantieren soll. Ebenso erwähnenswert ist die verbesserte KI von Grid 2, welche sich dem Spieler als aggressiver Gegner präsentiert, ohne dabei unfair zu werden. So setzen sich von der KI gesteuerte Fahrzeuge auch mal gegenseitig außer Gefecht, was dem Spieler zugutekommt. Insgesamt ist dem Entwicklerteam eine gute Balance zwischen professioneller Rennsimulation und Arcade-Feeling gelungen.

Das deutlich überarbeitete Schadensmodell liefert ebenfalls sehr realistische Ergebnisse, sowohl was die sichtbaren Effekte betrifft, als auch die entstehenden Einschränkungen in Steuerung und Fahrverhalten durch Schäden am Fahrzeug. Der Spieler hat die Möglichkeit, die Intensität des Schadensmodells seinen individuellen Vorlieben entsprechend anzupassen.

Auch über das Schadensmodell hinaus setzt die Grafik des Spiels Maßstäbe. Die Strecken selbst wirken sehr detailreich und realistisch, nette Effekte wie aufgewirbeltes Laub und Lichteffekte bei Nachtrennen runden das Ganze ab.

Natürlich kann der Spieler auch wieder von einer ausgiebigen Rückspulfunktion Gebrauch machen, die es ihm erlaubt, Fahrfehler auszubügeln oder einfach nur besondere Szenen in Ruhe erneut zu betrachten.

Als Minuspunkt fällt bei Grid 2 auf, dass leider die Cockpit-Perspektive komplett gestrichen wurde. Der Spieler muss sich also mit der von den meisten Spielen dieses Genres geprägten Außenansicht begnügen. Ebenso wenig möglich sind großartige optische Veränderungen an den Fahrzeugen, lediglich das Anbringen von Sponsoren-Aufklebern ist vorgesehen.

Sehr positiv ist dafür anzumerken, dass weitgehend auf unnötigen Ballast wie lange Einführungssequenzen und langweilige Events verzichtet wurde. Der Spieler kann sich also tatsächlich voll auf den eigentlichen Rennspaß konzentrieren.