Hand of Fate 2 Key kaufen im Preisvergleich

Hand of Fate 2 von Defiant Development ist ein Dungeon Crawler, der in einer finsteren Fantasywelt spielt. Der Spieler muss ein Brettspiel meistern, in dem die Karten die Abenteuer bestimmen. Aufregende Begegnungen werden aus dem Kartendeck gezogen. Der Einsatz ist das Leben! Wer verliert, den erwartet der Tod!

Die Einführung

Ein Tutorium führt in den Mix aus Sammelkartenspiel, Tabletop und Hack & Slay ein. Die Welt hat sich im Vergleich zum ersten Teil verändert. Der zweite Teil spielt 100 Jahre, nach dem Sturz der Kartengeber. Das Spiel, in dem es um Leben und Tod geht, hat einen neuen Meister.

Die Herausforderungen

22 neue Herausforderungen zwingen den Spieler, ein neues Deck zu bauen und sein Können unter Beweis zu stellen. Teuflische Assassinen müssen gejagt, Liebende vereint werden und Festungen müssen dem Ansturm der Gegner standhalten. Die Herausforderungen werden auf der Weltkarte Stück für Stück freigeschaltet. In einem kurzen Briefing erfährt der Spieler seine Aufgabe und entscheidet sich dann für die Zusammenstellung seines Kartendecks. In jeder Herausforderung gibt es eine interessante Geschichte, die es zu verfolgen gilt. Die Reise durch verschiedene Gebiete und Abenteuer findet immer auf dem Spieltisch statt. Karten aufzudecken kosten Nahrung oder Lebenspunkte. Nur Gebiete, die bereits besucht wurden, erfordern keine Kosten. Somit ist ein gutes Ressourcenmanagement gefragt.

Verbündete helfen

Unterstützt wird der Spiele von neuen Verbündeten, die mit ihm in den Kampf ziehen. Sie können die Regeln des Spiels zu des Spielers Gunsten verbiegen. Dabei hat der Spieler die Möglichkeit viele neue Begegnungen, Artefakte und Gegenstände zu erhalten. Die komplette Reise von Hand of Fate findet auf dem Spieltisch statt. Auf diesem werden Karten verdeckt ausgelegt. Die Spielfigur befindet sich immer angrenzend und betritt diese. Für das Aufdecken bezahlt der Spieler mit Ressourcen.

Herausforderungen

Jeder Zug deckt eine Herausforderung, Ereignisse oder Begegnungen aus dem selbst zusammengestellten Deck auf. Händler gehören zur Partie, bei denen sich für Gold Nahrung oder Ausrüstungsgegenstände kaufen lassen. Missionen können ebenfalls gefunden werden. Kleine Glücksspiele zwischen dem Ziehen der Karten sorgen für Abwechslung.

Waffen und Gegner

Die Action und die RPG-Kampfelemente wurden verbessert. Ein Dolch in der Hand erledigt schnell jeden Gegner. Mit dem zweihändigen Hammer wird ihm rabiat der gar ausgemacht. Mit dem Kombo-Zähler kann der Spieler Spezialangriffe starten. Die Gegner sind abwechslungsreich. Ritter des Kaiserreichs, Magier, Bestien und Goblins sorgen für Abwechslung und für viel Spieltiefe. Unterschiedliche Waffen lassen sich gegen die verschiedenen Gegner abwechselnd effektiv einsetzen. Neue Gegner erscheinen im zweiten Teil. Neue Kartenfarben bringen mehr Abwechslung ins Spiel. Insgesamt bietet das Spiel mehr Strategieelemente.

Fazit

Hands of Fate ist auf jeden Fall ein lohnendes Spiel, dass durch das Element des Zufalls viel Abwechslung und Spaß verspricht. Für Brettspielfans, die RPG mögen, ist die Kombination mit dem Sammelkartenspiel ein neues aufregendes Abenteuer!