Injustice 2 Key kaufen im Preisvergleich

Spätestens seit Batman v Superman: Dawn of Justice können es die Fans der zugrundeliegenden Comicreihen kaum erwarten, sich in einer Fortsetzung von Injustice gehörig auf was die Nuss zu geben. Bereits im Film sah man sich oft mit der Frage konfrontiert, wer einen Kampf zu seinen Gunsten entscheiden würde.

Supergirl gegen Wonder Woman? Harley Quinn gegen den One And Only, nämlich den Joker? Oder vielleicht sogar Cheetah gegen Catwoman?

28 von Anfang an spielbare Charaktere – auch unbekannte Gesichter

Es ist nicht verwunderlich, wenn der Name Cheetah zunächst nur Aufschluss darüber geben wird, dass es sich hier vermutlich um eine Heldin im Wildkatzenstil handelt. Was unbekannte Gesichter angeht, so wird Injustice 2 dem Spieler noch einiges beibringen.

Die Fortsetzung des vier Jahre alten Games aus der Feder der Mortal Kombat Macher prügeln sich nicht nur populäre Comicfiguren miteinander. Es treten auch unbekannte Charaktere aus dem DC Universum in den Ring. Die stylishe Heldin Cheetah ist hierbei die Hauptatagonistin aus den Wonder Woman Comics.

Mit 28 von Anfang an spielbaren Charakteren können aber auch Söldner, Sumpfmonster, Cyborgs, Amazonen oder einfach nur total durchgeknallte Gegner aus Film und Comic gegeneinander antreten. Um Spaß mit den einzelnen Figuren haben zu können, sind allerdings keinerlei Vorkenntnisse aus dem DC Universum notwendig.

Injustice 2 baut die Mechanik seines Vorgängers gekonnt aus. Gegenstände aus der Levelumgebung können nach wie vor aktiv im Kampf verwendet werden. Die Vorgehensweise beim Blocken oder dem Ausweichen von schweren Spezialangriffen wurde stark vereinfacht. So ist es nun bei entsprechender Aufmerksamkeit jederzeit möglich, die Oberhand zu gewinnen, was das Schwierigkeitslevel bei zwei sehr erfahrenen Spielern im Co-Op Modus etwa drastisch ankurbelt. Aber auch der Kampf gegen die Engine ist nicht ohne. Denn auch diese nutzen jene Erweiterungen aktiv für sich aus.

Viel Liebe zum Detail

Die Spielemacher haben bei jedem einzelnen Charakter eine Menge Detailliebe zum Ausdruck gebracht. So probiert man gerne einen nach dem anderen durch, um sich mit dem Gameplay vertraut zu machen. Dabei sei betont, dass die Entwickler es ermöglicht haben, jeden Kampfstil und damit auch jeden einzelnen Move der vielen Figuren anders aussehen zu lassen. Kampfmanier, wie sie aus Tekken oder Street Fighter bekannt ist, gibt es hier keine. Jeder Held oder Bösewicht behält seinen ganz persönlichen Flair bei.

Es erklärt sich von selbst, dass daher ganz charakteristische Waffen und Spezialfähigkeiten im Spiel bleiben durften. So tritt Green Lantern mit Pfeil und Bogen auf, während Supergirl mit ihren Laseraugen aufzutrumpfen weiß.