MORDHAU Key kaufen im Preisvergleich

Mordhau ist ein Ende April erschienenes Multiplayer Mittelalter Hack and Slash Spiel des multinationalen Indie-Spieleentwicklers Triternion.

Der Überraschungshit aus Slowenien

Der Indie-Entwickler Triternion aus Slowenien hat nun endlich sein Erstlingswerk veröffentlicht. Ganz im Stile des 2017 erschienenen Hack and Slays For Honor von Ubisoft spezialisiert es sich auf eine akkurate Darstellung von mittelalterlichem Schwertkampf. Dabei verzichten die Entwickler in ihrem Titel – das nach einer alten Schwertkampftechnik benannt ist, bei dem man mit dem Knauf seines Langschwertes zuschlägt – auf die meisten typischen Rollenspielaspekte.

Innerhalb kürzester Zeit schaffte es Mordhau in die Steamcharts nach ganz oben zu steigen, da der Spielstil des individuellen Multiplayer Schwertkampfes den Nerv der Zeit getroffen zu haben scheint. Nicht zuletzt wohl, da der Releasetermin in der Mitte der aktuellen Game of Thrones Staffel lag.

Und auch dass das Spiel auf der Unreal Engine 4 basiert und jeder Spieler sein Charaktermodell extrem detailgetreu gestalten kann, tat da wohl sein Übriges.

Fehlende Gliedmaßen? Kein Problem

Bevor man in die Schlacht startet, gilt es natürlich zuerst seinen eigenen Söldner zu erstellen. Die Freiheiten sind hier sehr vielfältig und historisch glaubwürdig. Sobald die Schlacht losgeht, hat man da allerdings nur noch begrenzt etwas von, da man das Schlachtgeschehen in Egoperspektive erlebt.

Doch das ist bei weitem nichts Schlechtes. Ganz im Gegenteil, denn was die Immersion angeht, macht Mordhau einen grandiosen Job. Die Schlachten sind brutal, blutig und realistisch. Man bekommt den Eindruck, jeden Armbrustbolzen und jeden Schwertstreich realitätsgetreu zu spüren, so dass das Spiel sogar den Mittelaltersimulationen echte Konkurrenz macht.

Im Krieg und in Mordhau ist alles erlaubt

In Spielen mit bis zu 64 Spielern ermöglicht das Spiel das Steuern von Belagerungsmaschinen, Kavallerie und sogar den Kampf auf Leitern und ähnlich besonderem Terrain. Und sollten die beschriebenen Spielmodi Battle Royal und Frontline doch zu chaotisch sein, gibt es da noch den Horde Modus für sich allein oder mit Freunden.

Wer sich von realistisch, mittelalterlicher Gewaltdarstellung also nicht abschrecken lässt und Wert auf ein herausforderndes, den eigenen Skill belohnendes Kampfsystem legt, sollte bei diesem Indie-Bestseller dringend zugreifen.