Night in the Woods Key kaufen im Preisvergleich

Night in the Woods ist ein Adventure des kanadisch-amerikanischen Indie-Studios Infinite Fall, das aus einer erfolgreichen Kampagne auf der Finanzierungsplattform Kickstarter hervorgegangen ist. Nach erfolgtem Release auf diversen Downloadplattformen ist das Spiel sowohl von der Presse als auch von den Spielern begeistert aufgenommen worden.

Hinter der farbenfrohen Fassade, die niedliche Tierfiguren in einer Kleinstadt zeigt, steckt ein überraschend ernstes und düsteres Spiel, und nach Meinung der Fachpresse sogar eines der „erwachsensten“ Spiele der letzten Jahre. Statt auf Action und Dramatik zu setzen, thematisiert Night in the Woods eine Bandbreite komplexer Fragen, mit denen sich fast jeder Spieler persönlich identifizieren kann.

Der Heimat entfremdet

Night in the Woods ist ein Adventure-Spiel, das allerdings keinen großen Wert auf Rätsel legt, sondern auf Erkundung und die Handlung. Im Spielverkauf begegnet der Spieler Dutzenden einzigartigen Charakteren mit individuellen Persönlichkeiten und Geschichten und eingebettet in eine lebendige Spielwelt, die ausgesprochen fremdartig und doch seltsam vertraut erscheint:

Mae Borowski hat ihr Studium abgebrochen und kehrt in ihre Heimatstadt zurück: Eine ehemalige Bergarbeitersiedlung mit Namen Possum Springs, in der Arbeitslosigkeit, Armut und Hoffnungslosigkeit um sich greifen. In diesem deprimierenden Setting versucht Mae, an ihrem früheren Leben wieder anzuknüpfen und den Kontakt zu den Freunden ihrer Jugend, die dort zurückblieben, wieder herzustellen. Doch Mae muss feststellen, dass die Dinge sich verändert haben. Die Stadt, die einstigen Bekannten, und nicht zuletzt Mae selbst – sie alle sind reifer geworden und ihre Erwartungen an das Leben haben sich gewandelt. Und als ob das nicht schon genug wäre, scheinen seltsame Dinge in Possum Springs vor sich zu gehen. Reale Schrecken wie Alkohol- und Drogenmissbrauch, Depression und Armut exisitieren dabei Seite an Seite mit einer mysteriösen Gefahr, die in den Wäldern um die Kleinstadt lauern soll.

Mut zum Dialog

Night in the Woods erzählt eine auf den ersten Blick düstere, tatsächlich aber herzerwärmende Geschichte über das Erwachsenwerden, die sich über vier Kapitel und einen Epilog erstreckt. Dabei bietet das Spiel mehrere Enden – abhängig davon, mit welchen NPCs Mae im Spielverlauf die meiste Zeit verbracht hat – die zum mehrmaligen Durchspielen anregen. Die meiste Zeit in Night in the Woods wird der Spieler mit Dialogen verbringen, die sehr gut geschrieben sind und immer wieder zum Nachdenken anregen: über Freundschaft, das Leben, Gut und Böse. Damit ähnelt Night in the Woods eher dem immer populärer werdenden Genre der sogenannten Walking-Simulatoren als klassischen Adventures. Aufgelockert wird das Spiel von einigen exzellenten Minispielen, die sich logisch in die Geschehnisse in Possum Springs einfügen und viel Lob für ihre gute Spielbarkeit und Steuerung erhalten haben.

Darüber hinaus besticht Night in the Woods nicht nur mit einer atmosphärischen Grafik, sondern auch mit einem hervorragenden Soundtrack, der viel zur Stimmung beiträgt und gut genug ist, um auch unabhängig vom Spiel bestehen zu können. Wer sich auf das ungewöhnliche Spiel und seine experimentelle Erzählform einlässt, wird mit Night in the Woods ein Erlebnis haben, bei dem kaum ein Auge trocken bleibt.