Oh...Sir!! The Insult Simulator Key kaufen im Preisvergleich

Oh…Sir!! The Insult Simulator ist ein Indie- und Simulationsspiel, das von Vile Monarch entwickelt und am 25. Oktober 2016 von Good Shepherd Entertainment veröffentlicht wurde.In dem urkomischen Spiel geht es darum Deine Freunde und Familie verbal herauszufordern, indem Du sie unaufhörlich beleidigst. Stelle geistreiche Beschimpfungen zusammen, indem Du unterschiedliche Wortketten bildest, Kombos oder Fortführungen einsetzt und Deine Gegner sowohl offline, als auch online im Mehrspieler-Modus bekämpfst.

Schimpfe los was das Zeug hält!

Der Papagei ist von den Toten auferstanden und bringt Dir weitere unverschämte Beleidigungen, die Dir zur freien Verfügung stehen, Sir! Erinnerst Du Dich an dieses alberne Spiel, das Liebende voneinander getrennt, Familien zerstört und Freunde zu Feinden gemacht hat? Hier kommt der glorreiche Nachfolger, der sogar noch mehr Überraschungen mit sich bringt und vor allem in Bezug auf seinen Stil und seine Vielfalt ausgearbeitet wurde.

Dieses Mal kannst Du jedem die Stirn bieten, der über einen Internetanschluss verfügt. Falls Du nicht so viel Lust auf Geselligkeit hast, kannst Du jedoch auch alleine gegen Dich selbst spielen. Lass den Papagei also nicht umsonst sterben und teile der mürrischen alten Dame Mrs. Maggie mit, dass ihr Ehemann Organe an eine seltsame Frau gespendet hat, die in einem Teich liegt und dass ihre Schwester nackt für irgendeinen Kerl posiert. Im Anschluss triffst Du auf einen pensionierten Hipster, der Bilder einer grunzenden Sau bewundert und einen falschen Russen, der sich einen toten Körper ausleiht, um dort seine Teetasse und Hefegebäck stilvoll zu platzieren. In diesem einzigartigen Spiel lernst Du die wahre Bedeutung des Lebens kennen. Das wurde wissenschaftlich bewiesen!

Treffe auf verschiedene Charaktere

Die Herausforderung besteht vor allem darin auf unterschiedliche Gegner zu treffen. Denn ein jeder von ihnen hat seine eigenen Schwachstellen und wunden Punkte. Während der eine es als unverschämt empfindet darauf angesprochen zu werden, dass er im Alter den Anschluss an die moderne Technik verloren hat, fühlen sich andere beleidigt, wenn sie auf Familienprobleme hingewiesen werden. Auch popkulturelle Wissensprobleme oder andere Lücken in der Allgemeinbildung möchten von den meisten unter den Teppich gekehrt werden. Genau diese Schwachpunkte dienen Dir jedoch als perfekte Zielscheibe, denn falls Du Deine Beleidigungen entsprechend anpasst erreichst Du einen möglichst großen Schaden.

Sobald die mentale Lebensenergie Deines Kontrahenten den Nullpunkt erreicht darfst Du als glücklicher Gegner aus dem Match hervorgehen. Weitere Charaktere sind zum Beispiel der knallharte Nigel H., der einäugige Sir Knight, H.P. Lovecraft oder der kuriose Mr. J. Shufflebottom. Mache Dich gefasst auf böse Geschichten über Mütter, Väter, jüngere Geschwister oder Geliebte. Selbst gegen Gott höchstpersönlich kannst Du antreten. Setze gezielt argumentative Frechheiten und kritische Treffer ein, mit denen Du Dich vollkommen unbeliebt machen wirst. All das natürlich mit einem kleinen Augenzwinkern, denn neben all den Verletzungen und Bösartigkeiten darf der Spaß nicht zu kurz kommen.

Besonderheiten

Im einsamen Beleidigungs-Modus kämpfst Du während des Turniers Deinen Weg durch zahlreiche einzigartige Situationen. Trete gegen echte Freunde an, die mit Dir auf Deiner Couch oder Deinem Sitzkissen sitzen. Im „Imaginäre-Freunde-Modus“ warten Fremde aus der ganzen Welt online darauf Dich verbal anzugreifen. Zeige ihnen, dass Du über ausreichend Witz und Schlagfertigkeit verfügst. Wähle zwischen bis zu 5 lustigen Charakteren, die alle ihre individuellen Stimmen, schrulligen Eigenschaften und urkomischen Arten der Beschimpfung haben. Schalte legendäre Helden mit schmutzigem Mundwerk frei, bei denen es sich um renommierte Spezialkämpfer handelt. Dazu gehören unter anderem der Schattenkämpfer Lo Wang, der ernsthafte Sam oder der berüchtigte Postmann. Stelle Dich der Herausforderung in verschiedenen Locations wie einem Tiergeschäft, dem See oder einem Zugabteil. Das Spiel selber funktioniert nicht per Tastatureingabe, sondern nur durch einzelne Textbausteine, die zu Beginn jeder Partie zufällig ausgewählt werden können.