One Piece Burning Blood Key kaufen im Preisvergleich

Als Kultpirat Monkey D. Luffy kämpfen
Das vom japanischen Videospielentwicklicker Spike Chunsoft erschaffene und von Bandai Namco Entertainment herausgegebene Kampfspiel rund um die Piraten des Kultmangas und Animes aus der Feder Eiichiro Odas ist mindestens genau so actiongeladene wie andere Spiele der Serie.

Der Story-Modus des Spiels dreht sich um die Schlacht um Marineford, die auch im Anime zu sehen ist und als besonders aufgeladene und spannende Geschichte gilt. Als Spieler prügelt man sich durch die bunte One-Piece-Welt und hat auch die Möglichkeit online gegen Freunde zu spielen.

Gameplay und Story

Der Story-Modus kann aus vier unterschiedlichen Perspektiven gespielt werden, was der eigentlichen Kürze der Geschichte etwas entgegen wirkt – denn die Story ist nach wenigen Stunden bereits durchgespielt. Allerdings lohnt dieser Teil des Spiels sich wohl vorwiegend für echte Liebhaber der Serie, denn das Geschehen beginnt inmitten der Handlung des Animes, eine erklärende Vorgeschichte wird dem Spieler nicht geliefert.

In den verschiedenen Kampf-Modi des Spiels, die außerhalb der Story stattfinden werden sich jedoch auch Neulinge zurecht finden, die bisher noch nicht viel mit One Piece zu tun hatten.
Ein großer Pluspunkt, der vor allem Kenner der Serie freuen wird sind die 44 spielbaren Kämpfer des Spiels, wobei zusätzlich einige unterstützende Charaktere hinzu kommen. Die Lieblingsfigur eines jeden Fans sollte von daher zu finden sein.

Lob und Kritik

Obwohl das Spiel keineswegs perfekt ist, findet es seinen Weg in die Herzen vieler Fans. Die Bewertungen auf Steam sind überwiegend positiv und auch Gamingmagazine finden Gefallen an dem actionreichen Spektakel.

Die Schwächen von One Piece – Burning Blood liegen, wie bereits angedeutet, vor allem in der Story, die leider etwas zu kurz geraten ist und den Schwierigkeitsgrad nicht exponentiell erhöht. Eine Stärke hingegen ist vor allem die große Auswahl an Charakteren, jedoch besteht auch hier Verbesserungspotential, denn verschiedene Merkmale der einzelnen Figuren könnten etwas ausgeprägter ins Spielerlebnis und die Steuerung eingefädelt sein.

Das Spiel verfügt über eine ausdrucksstarke Animation, die sich stark an Manga- und Animevorlage anlehnt, dabei ist auf sehr viele Details geachtet, die dem Auge eine Freude machen.

Fazit

Laut internationaler Kritik bietet das Spiel Neueinsteigern etwas zu viel und den treuen Anhängern etwas zu wenig. Insgesamt halten die Bewertungen sich im mittleren Bereich.
Das Online Magazin Hardcore Gamer bewertet One Piece – Burning Blood mit drei von fünf Punkten. Es sei eines der Spiele, die Spielekritiker zum Weinen brächten – weder gut, noch schlecht, es würde einfach existieren.

Laut Game Rant punkte das Spiel zwar durch die originelle Grafik, jedoch könne auch diese das Spiel nicht weniger stumpf erscheinen lassen.