Surviving Mars Key kaufen im Preisvergleich

Surviving Mars ist eine Simulation von den Tropico-Machern, die uns auf den roten Planeten entführt. Entwickler hier ist Haemimont Games und der Titel wird von Paradox Interactive veröffentlicht. Als Szenario finden wir die unwirtliche Umgebung auf dem Mars vor, auf die wir unseren Anspruch erheben. Laut Steam wird die Simulation am 15. März. 2018 erstmalig veröffentlicht und soll mit einer in deutscher Sprache gehaltenen Oberfläche aufwarten.

Die Zukunft liegt auf dem Mars

Das Design der Zukunftsvision ist im Stile der 1960er Jahre gehalten und soll an die Zeit der Abenteuer und Erkundungen erinnern. Diese Sci-Fi-Städtebausimulation nötigt uns einen Überlebenskampf der Extraklasse ab und sorgt auch auf Nebenschauplätzen für allerhand Abenteuer. Wie zum Beispiel der schwarze Würfel, der plötzlich aus dem Nichts auftaucht.

Pioniere in einer fremden Welt

Als Pionier auf dem roten Planeten suchen wir uns einen Sponsor, der unser Unterfangen mit Kapital und Ressourcen unterstützt und stürzen uns in den Aufbau einer Siedlung. Mit einer Kuppel, die den Sauerstoff hält, beginnt unser ganz persönliches Abenteuer, weit ab von jeglicher bekannten Zivilisation. Dabei sind es gerade die grundlegenden Dinge, die hier für unser Überleben sorgen.

Überlebenskünstler

Strom sollte nie ausfallen, denn ohne diesen fehlen uns entsprechende Generatoren. Damit dann auch der Sauerstoff. Und unsere Arbeiter wollen einfach nicht lange tätig sein, ohne nicht mit selbigen versorgt zu sein. Zusätzlich wollen sie auch noch nach getaner Arbeit in einer Bar entspannen. Wehe der Kolonie, in der sie zu lange in Staus stehen müssen, um ihre Freizeit genießen zu können. Fans von Titeln wie Banished oder Cities: Skylines fühlen sich hier sicher von Anfang an pudelwohl.

Ein Blick lohnt sich

Haemimont Games teilten bereits mit, dass der Titel rund zwanzig Stunden mit Spielspaß füllen soll. Danach kann weiter fleißig an der Kolonie gebaut werden. Wie viel Langzeitspaß allerdings hier zugrunde liegt, muss man abgewarten. Immerhin ist das Setting und die abenteuerliche Komponente etwas Neues und verspricht gerade in der anderen Welt eine Herausforderung. Durch die anfängliche Wahl des Konzerns der uns unterstützt, legen wir auch zeitgleich die Schwierigkeit unserer Erfahrung fest. Hier lassen sich eingefleischte Simulations-Fans bis ins Detail herausfordern oder „Frischlinge“ ganz sanft auf den Weg gebracht werden.