The Park Key kaufen im Preisvergleich

The Park ist ein Horror-Adventure Videospiel, das von Funcom entwickelt und publiziert wurde.

In dem Singleplayer-Horror Game ist es die Aufgabe des Spielers in der Nacht alleine in einem Vergnügungspark nach dem weggelaufenen Sohn des Spielcharakters zu suchen. Dabei gilt es gleichzeitig den Horror, der in dem Park lauert zu überleben. Nach und nach erfährt der Spieler dann auch immer mehr über die Beziehung zwischen der Protagonistin Lorraine und ihrem Sohn ebenso wie übe die zwielichtige Geschichte des Parks.

Familienspaß einmal anders

Zu Beginn des Spiels lernen wir die Mutter und den Sohn Callum kennen, beide sind eigentlich auf dem Heimweg, doch der Sohn springt plötzlich aus dem Wagen geparkten Wagen der Mutter und läuft in den bereits für die Nacht geschlossen Vergnügungspark. Lorraine hat keine andere Wahl, als ihm nachzulaufen und sich in dem Park auf die Suche nach ihrem Sohn zu machen. Dies ist die Ausgangssituation für den Spieler.

Das der Atlantic Island Park bei Nacht kein Vergnügen verspricht merkt der Spieler recht schnell. Obwohl der Park tagsüber noch für Besucher offen war, wirkt er jetzt alles andere als familienfreundlich. Alles ist überwuchert und heruntergekommen, als wäre der Park schon lange geschlossen. Wir erfahren immer wieder von Problemen, die der Park hatte und die das Spielerlebnis noch unangenehmer machen. Hinzu kommt noch, dass wir unseren Sohn nahezu nur noch von Weitem hören, er scheint immer etwas voraus zu sein, egal wie schnell wir rennen oder wie laut wir nach ihm rufen.

Die Atmosphäre während des gesamten Spiels lässt den Spieler dauerhaft angespannt auf den nächsten Schrecken warten. Besonders die Geräuscheffekte im Spiel tragen hierzu bei. So ist dauerhaft ein leises Flüstern durch die Lautsprecheranlage des Parks zu hören. Auch die nächtlichen Geräusche erwecken beim Spielen immer den Eindruck verfolgt zu werden.

Fragwürdige Mutter

Die Protagonistin des Spiels wirkt bereits zu Beginn mit ihrem Sohn und dessen Verhalten überfordert. Dieser Eindruck verstärkt sich im Laufe des Spiels immer mehr, denn neben der schaurigen Geschichte des verfluchten Parks bringt The Park uns auch einen Einblick in die Gefühlswelt der Mutter und zeigt dem Spieler ein Wechselbad der Gefühle gegenüber dem eigenen Sohn. Schon bald ist der Spieler sich nicht mehr sicher, was eigentlich real ist und was aus dem überforderten Geist der Mutter stammt.

Fazit

Die Spielzeit beträgt ca. 90 Minuten, in denen der Spieler sich durch den Schrecken des verfluchten Vergnügungsparks kämpfen muss. Die Grafik des Spiels kann dank der Unreal Engine 4 überzeugen und erweckt eine passende Atmosphäre, natürlich mangelt es nicht an Schreckmomenten und Gänsehauteffekten. Release des Spiels war 2015 für den PC, für alle anderen Konsolen gab es das Spiel ab 2016 im Handel.