Two Worlds 2 Key kaufen im Preisvergleich

Topware Interactive hat mit Two Worlds II den zweiten Teil der Two Worlds Reihe gebracht. Eine abenteuerliche neue Welt wartet auf den Spieler.

Die Story

Der dunkle Imperator Gandohar ist gefürchtet. Am Höhepunkt seiner Macht angelangt, hat seine Schreckensherrschaft nach der Bezwingung der Orks begonnen. Die Bevölkerung Antaloors fürchtet seine böse Natur und sehnt sich nach einem Helden, der ihn stürzt.

Die Heldenreise beginnt im Kerker, wo der Held vom Bösen gefangen gehalten wird. Befreit von den Orks macht er sich auf den Weg das Böse zu bezwingen. Die Quests führen in die eigene rätselhafte Vergangenheit. Die Schwester aus Two Worlds 1 ist ebenfalls mit von der Partie und sucht erneut um Rettung.

Gameplay

Two Worlds II bietet eine Kombination aus Atmosphäre und Technik. Das komplexe Questsystem stellt den Spieler vor eine Herausforderung. Eine tolle Hauptgeschichte und packende Szenen, die die Story vorantreiben, entführen auch Geschichtenliebhaber in die Welt von Two Worlds. Eine individuelle Ausrüstungs- und Waffengestaltung, sowie ein flexibles Kampfsystem erfreuen das Spielerherz. Die Bewegungsfreiheit ermöglicht variable Kämpfe und Fortbewegung per Sprinten oder Reiten, Segeln oder Teleportation. Minispiele stellen dem Spieler immer wieder vor kleine Herausforderungen.

Quests

Die Quests erlegen in Two Worlds II Grenzen auf. Neue Gebiete erschließen sich dem Spieler erst, wenn er bestimmte Aufgaben erledigt hat. Ansonsten sind diese versperrt. Zusätzlich ist die Geschichte von verschiedenen Nebenquests durchzogen. Es gibt unterschiedliche Fraktionen, für die Aufträge erledigt werden. Dazu gehören Krieger-, Händler- oder Magiergilde.
Online-Aktivierung

Two Worlds II verlangt, wie auch der 1. Teil, nach einer Online-Aktivierung.

Open World in Two Worlds II?

Open-World-Liebhaber sind von Two Worlds II schnell ernüchtert. Von der Open World des ersten Teils ist nicht viel zu finden. Verschlossene Gebiete erfordern immer entsprechende Aufträge, um ein Betreten zu ermöglichen. Auf eigene Faust lässt sich nicht viel unternehmen. Leider sind die Questverläufe relativ unflexibel. Die Geschichte bietet zwar alternative Enden, jedoch wenig Flexibilität bei den Entwicklungsmöglichkeiten der Quests.

Die Charakterentwicklung

Die Spielfreiheit findet sich eher bei Skills und Fähigkeiten. Werden die entsprechenden Punkte erworben, kann der Spieler diese nach eigenem Gutdünken verteilen. Die Charakterentwicklung ist extrem flexibel. Wer will kann Kämpfer, Magier, Bogenschützer oder Assassine werden. Mischformen sind durch die offenen Entwicklungsmöglichkeiten alternativ möglich. Ob Kampf- oder Magiepunkte, dass Charaktersystem ist flexibel. Ist der Spieler mit der Entwicklung unzufrieden, ist es möglich sie gegen Geld zurückzusetzen und völlig neu zu verteilen. Besonders für Rollenspielfreunde bietet es deshalb schöne Möglichkeiten. Das Skillbuchsystem ist etwas anders aufgebaut. Diese sind extrem teuer oder lassen sich in seltenen Fällen in der Welt von Two Worlds finden.

Fazit

Ernüchternd für Open-Worlds-Fans, eine Offenbarung für Rollenspielfreunde: Two Worlds II weiß mit vielen abenteuerlichen Geschichten zu Punkten. Der zweite Teil von Two Worlds ist ein zweischneidiges Schwert, gemäß der Ansprüche, die man als Spieler daran hat.