WORLD OF FINAL FANTASY Key kaufen im Preisvergleich

World of Final Fantasy ist ein Rollenspiel aus dem Final Fantasy Universum, von den Entwicklern Tose und Square Enix.

Geschichte

Zwei Geschwister begeben sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit in eine geheimnisvolle Welt. Grymoire ist eine verdrehte Welt, in der die jungen Mirage-Hüter auf neue Freunde und bekannte Helden aus der Final-Fantasy-Reihe treffen, um die Geschichte ihrer Vergangenheit zu enträtseln.

Gameplay

Neunwaldbergen ist der Ruheort der Zwillinge. Hierhin kehren sie immer wieder zurück um sich zu erholen, einzukaufen oder sich in Minispielen zu beweisen. An diesem Ort existiert auch ein Tor, welches Neunwaldbergen mit allen Gebieten in Grymoire verbindet. Beim Betreten von Grymoire fällt sofort die Spielzeugartigkeit dieser Welt auf. Das Land umfasst die Schlossstadt Cornelia, die Hafenstadt Saronia, dem Balamb-Garden mit dem Söldnerhauptquartier von SEED, der Bibliotheken der Urahnen, dem idyllischen Küstenort Besaid mit dem tiefblauen Wasser, der Burg Figaro, um nur einige zu nennen. In aufregenden Kämpfen werden Miragen gesammelt und in Kampfstapeln kombiniert. Mit ihrer Größe und den Elementen helfen sie jeden Gegner zu besiegen. Die eigenen Charaktere lassen sich mithilfe von Mirasteinen entwickeln. Miragen verbessern sich mit den Kämpfen und können durch Metamorphose zur nächsthöheren Kampfform aufsteigen. Zusammen mit ihnen, sind dem Spieler keine Grenzen gesetzt.

Stil

World of Final Fantasy ist ein Rollenspiel welches auf den Faktor Niedlichkeit setzt. Die Figuren haben große Augen, dicke Bäckchen und Stummelbeine. Alles erinnert an knuddelige Chibi-Figürchen, die einfach süß sind. Im Verlauf des Spiels trifft man die knuffigen Remakes von bekannten Charakteren der Final Fantasy Serie, welche Kennern sicher den ein oder anderen nostalgischen Moment bescheren. Ob Squall Leonhart, Yuna, Cloud Strife, Tidus oder Prinzessin Sarah. Lediglich Lann und Reynn kommen als zwei neue Protagonisten hinzu. Allerdings existieren in Grymoire nicht nur niedliche Helden, sondern auch die, die den Helden an die Wäsche wollen. Überall wimmelt es von drolligen Monstern, welche sich fangen und in bester Pokémon-Manier zu unserem eigenen Besten nutzen lassen. Dazu setzt man sie sich entweder auf den Kopf oder reitet auf ihnen. So stellt man sich die Kampfstapel zusammen, um immer gut vorbereitet zu sein. Ist man in einer Feuerwelt unterwegs, werden die Eishelfer ausgepackt. In einer Eiswelt eben die Feuerhelfer. Auch können Monster mit bestimmten Kombinationen besser besiegt werden, als mit anderen. Durch dieses System ist eine ständige Erweiterung und Verbesserung der Kampfstapel nötig.

Fazit

World of Final Fantasy ist kein „echtes“ Final Fantasy. Große Beschwörungen wie Ifrit, Shiva oder Odin sucht man vergebens. Dafür stehen uns Helden zur Seite, wenn man seinen Energiebalken aufgeladen hat. Auch gibt es keine Oberwelt, die man durchstreifen könnte. Da Nebenquests fehlen, gibt es auch keine Gründe, Orte mehrfach aufzusuchen. Obwohl es möglich ist, sich 40 bis 50 Stunden in dies zu vertiefen, fehlt das typische Final Fantasy Gefühl. Wer sich die Zeit mit diesem knuddeligen Ableger vertreiben will und sich nicht abgestoßen fühlt von der Grafik, ist gut beraten, es zu kaufen.